Materialknappheit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungMa-te-ri-al-knapp-heit

Verwendungsbeispiele für ›Materialknappheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier mußte die Materialknappheit mit ausgewählten, machbaren Konstruktionen verknüpft werden.
Der Tagesspiegel, 11.02.1999
Auch sind wir wegen der Materialknappheit leider viel zu oft den in puncto Lieferzeiten bessergestellten Ländern unterlegen.
Die Zeit, 30.10.1952, Nr. 44
Dazu kam es nicht, denn der Krieg verhinderte die meisten "Führerbauten" und sorgte zudem für Materialknappheit.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.2002
Infolge Materialknappheit besteht aber noch keine Möglichkeit, den Hilfsmotor in Serienfabrikation zu nehmen.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14848
Materialknappheit und Probleme mit der Zulieferindustrie führten zu permanenten Schwierigkeiten in der Qualitätssicherung.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 381
Zitationshilfe
„Materialknappheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Materialknappheit>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Materialkenntnis
Materialität
materialistisch
Materialist
Materialismus
Materialkonstante
Materialkosten
Materiallieferung
Materialmangel
Materialmix