Materiezustand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Materiezustand(e)s · Nominativ Plural: Materiezustände
WorttrennungMa-te-rie-zu-stand
WortzerlegungMaterieZustand

Typische Verbindungen
computergeneriert

erzeugen exotisch neuartig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Materiezustand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen werden sie immer raffinierter in der Handhabung dieses exotischen Materiezustands.
Süddeutsche Zeitung, 08.01.2002
Ihnen war es 1995 fast zeitgleich gelungen, erstmals einen extrem exotischen Materiezustand, das so genannte Einstein-Bose-Kondensat, herzustellen.
Die Welt, 11.12.2001
Dabei gerät eine atomare Wolke schlagartig in einen anderen Materiezustand.
Die Zeit, 31.03.1999, Nr. 13
Albert Einstein sagte die Existenz dieses Materiezustandes vor vielen Jahrzehnten vorher.
Der Tagesspiegel, 06.06.2001
Dieser Materiezustand herrschte im Universum rund eine hundertstel Sekunde nach dem Urknall.
o. A.: Physik. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Materiezustand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Materiezustand>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Materiestrom
materiellrechtlich
materiell
Materie
Materialzug
maternisiert
Maternität
Matetee
Mathe
Mathematik