Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Maturantin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Maturantin · Nominativ Plural: Maturantinnen
Aussprache [matuˈʀantɪn]
Worttrennung Ma-tu-ran-tin
Wortzerlegung Maturant -in1
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

in Österreich   weibliche Person, die bald die Prüfungen für die Matura (b) ablegen wird oder gerade an den Prüfungen teilnimmt; weibliche Person, die (meist vor kurzer Zeit) die Matura (b) bestanden hat
entsprechend der Bedeutung von Maturant, Synonym zu Maturandin, Abiturientin
Beispiele:
Während es bei der Bedeutung von Vereinbarkeit Familie‑Beruf und des Arbeitsklimas nur wenig geschlechtsspezifische Unterschiede gab, legten Maturantinnen deutlich mehr Wert auf Arbeitsplatzsicherheit und berufliche Herausforderungen als ihre männlichen Kollegen. [Vereinbarkeit von Beruf und Familie, 17.05.2019, aufgerufen am 31.08.2020]
Bei der früheren Form der Reifeprüfung ging es darum, den Maturantinnen und Maturanten Gelegenheit zu bieten, ihr in der Schule erworbenes Wissen sowie ihr dazugehöriges Können vorzuführen. [Der Standard, 09.05.2016]
Zwar sind nun in den fünf zur Verfügung stehenden Stunden deutlich kürzere Texte zu schreiben, dafür muss jeder Maturant und jede Maturantin zwei Texte verfassen. [Der Standard, 21.04.2015]
Ich selbst bin Maturantin und habe dieses Jahr über ebendiesen Aufgaben geschwitzt, die jetzt von vielen als »geschenkt« abgetan werden. [Der Standard, 23.05.2016]
Der Vorbereitungslehrgang Mathematik dauert 14 Monate, gesamt sind das 200 Stunden, in denen die angehenden Maturantinnen und Maturanten die »Schulbank drücken«. [Berufsmatura in Mariazell, 25.09.2014, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Maturantin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Maturantin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Maturant
Maturandin
Maturand
Maturaball
Matura
Maturaprüfung
Maturaschule
Maturazeugnis
Maturitas praecox
Maturität