Mausi

GrammatikSubstantiv, ohne Artikel
Aussprache
WorttrennungMau-si (computergeneriert)
WortzerlegungMaus-i
DWDS-Minimalartikel, 2016

Bedeutung

umgangssprachlich, vertraulich

Thesaurus

Synonymgruppe
Herzallerliebster · ↗Herzblatt · ↗Liebste(r)  ●  ↗Darling  engl. · (du) Traum meiner schlaflosen Nächte  ugs., ironisch · ↗Augenstern  ugs. · ↗Babe  ugs., engl. · ↗Baby  ugs. · Beauty  ugs., engl. · ↗Bienchen  ugs. · ↗Biene  ugs. · ↗Bunny  ugs., engl. · ↗Bärchen  ugs. · ↗Engel  ugs. · ↗Engelchen  ugs. · Engelmaus  ugs. · Engelsschein  ugs. · ↗Flamme  ugs. · ↗Gummibärchen  ugs. · ↗Hase  ugs. · Hasi  ugs. · Hasibär  ugs. · Hasibärchen  ugs. · Hasili  ugs. · Hasimaus  ugs. · Hasipupsi  ugs. · ↗Herzbube  ugs. · ↗Herzchen  ugs. · Honey  ugs., engl. · Hübsche  ugs. · Kleine  ugs. · Kleiner  ugs. · Kleines  ugs. · ↗Knuddelbär  ugs. · Knuddelmaus  ugs. · Knufelbär  ugs. · Knuffel  ugs. · Knuffelchen  ugs. · Knuffelschatzi  ugs. · ↗Kuschelbär  ugs. · Kuschelbärchen  ugs. · ↗Kuschelhase  ugs. · Kuschelmaus  ugs. · Kuschelmäuschen  ugs. · Kuschelschnuppe  ugs. · Kuscheltiger  ugs. · Kuschli  ugs. · ↗Kätzchen  ugs. · ↗Liebchen  ugs. · ↗Liebesgöttin  ugs. · ↗Liebesperle  ugs. · ↗Liebling  ugs., Hauptform · Maus  ugs. · Mausbär  ugs. · Mausi  ugs. · ↗Mäuschen  ugs. · Mäusle  ugs. · Perlchen  ugs. · Puschi  ugs. · Puschibär  ugs. · ↗Püppchen  ugs. · Püppi  ugs. · ↗Schatz  ugs. · Schatzi  ugs. · Schatzimaus  ugs. · Schatzimausi  ugs. · Schnubbi  ugs. · ↗Schnucke  ugs. · ↗Schnuckel  ugs. · ↗Schnuckelchen  ugs. · Schnuckelmausi  ugs. · Schnucki  ugs. · Schnuckiputzi  ugs. · ↗Schätzchen  ugs. · Schätzelein  ugs. · ↗Schöne  ugs. · ↗Schönheit  ugs. · ↗Sonnenschein  ugs. · ↗Spatz  ugs. · ↗Spätzchen  ugs. · ↗Süße  ugs. · Süßes  ugs. · ↗Teufelchen  ugs. · ↗Traummann  ugs. · ↗Traumprinz  ugs. · ↗Zuckerpuppe  ugs. · ↗Zuckerpüppchen  ugs. · ↗Zuckerschnecke  ugs. · ↗Zuckerschnute  ugs. · Zuckertäubchen  ugs. · ↗Zuckerwürfel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mörtel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mausi‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder legt er vielleicht noch ein letztes Mal alle herein und schmeißt die „Mausi“ doch wieder raus?
Die Zeit, 30.09.1988, Nr. 40
Mit "Mausi" geht Daniel ins Bett - aber nur zum Kuscheln.
Bild, 08.02.2003
Mausi, wahlweise, ist die Gattin, die Tochter, das einsame Ego.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.1999
Sie ist schluchzend und lustig, rasend und langsam, sie macht Sehnsüchte locker, die kein Mörtel und keine Mausi so schnell benennen könnten.
Der Tagesspiegel, 01.06.2001
Auch seine Frau Christina, genannt "Mausi", sei einverstanden, sagte Lugner.
Die Welt, 13.01.2005
Zitationshilfe
„Mausi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mausi>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mausgrau
Mausezähnchen
Mausezahn
mausetot
Mäusetest
mausig
Mausklick
Mäuslein
Mausoleum
Mauspad