Maximalprofit

WorttrennungMa-xi-mal-pro-fit (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend vom Privatkapitalismus angestrebter maximaler, höchst(möglich)er Profit

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kapitalist strebt nach dem Maximalprofit, hatte es damals geheißen.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Aber um Maximalprofit geht es den Holländern in Berlin nicht.
Der Tagesspiegel, 11.08.2000
Außerdem wurde ihm vorgeworfen, er fälsche »die aus den deutschen und ausländischen Arbeitern herausgepreßten Maximalprofite der Monopolkapitalisten in angebliches Eigentum des jüdischen Volkes um.
konkret, 2000 [1998]
Er ist nicht mehr ein Mittel zum Raub am Volke, zur Sicherung von Maximalprofiten der kapitalistischen Unternehmer und Spekulanten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Der Staat ist das Machtinstrument der herrschenden Klasse und hat in unserem Fall die kapitalistischen Produktionsverhältnisse zu sichern und die Erzielung von Maximalprofiten zu ermöglichen.
Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04
Zitationshilfe
„Maximalprofit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Maximalprofit>, abgerufen am 16.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Maximalpreis
Maximalleistung
Maximalist
maximalisieren
Maximalhöhe
Maximalschaden
Maximalstrafe
Maximaltarif
Maximalwert
Maxime