Mayo, die

GrammatikSubstantiv, Kurzwort (Femininum)
WorttrennungMa-yo (computergeneriert)
GrundformMayonnaise
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich

Thesaurus

Synonymgruppe
Mayonnaise  ●  ↗Majonäse  alte Schreibung bis 2017 · Majo  ugs. · Mayo  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb habe man auf eine Unsicherheit Mayos auf der Klassikerstrecke spekuliert.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.2004
Denn um Mitternacht beginnen die Mayos, seit alten Zeiten ein Fest des Frühlings und der Liebe, und zu den blumengeschmückten Balkonen klingen jahrhundertealte Minnelieder hinauf.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1994
Neben den Mailiedern (»mayos«) gibt es auch »marzos«, die ebenfalls weltl. und geistl. Art sind.
Schneider, Marius u. Subirá, José: Spanien. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 8201
Zitationshilfe
„Mayo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mayo>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mayday
Maxwell
Maxisingle
Maxirock
Maximumthermometer
Mayonnaise
Mayor
mazarinblau
Mazdaismus
Mazdaznan