Mechanikerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Me-cha-ni-ke-rin
Wortzerlegung Mechaniker-in

Typische Verbindungen zu ›Mechanikerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mechanikerin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mechanikerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die junge Mechanikerin fuhr wie viele ihrer Altersgenossinnen bei uns auch, ziemlich verrückt.
Die Zeit, 31.05.1985, Nr. 23
Die Frauen arbeiten als Mechanikerinnen und Pilotinnen, genau wie die Männer.
Der Tagesspiegel, 10.01.2003
So seien Zeichnungen mit Männern beim Abwaschen und Einkaufen zu finden, ebenso wie Frauen als Mechanikerinnen.
Die Welt, 03.10.1999
Eine Mechanikerin (35) aus Neukölln steht ab heute vor Gericht.
Bild, 05.09.2000
K. wurde als Tochter einer Arbeiterfamilie geboren, besuchte die Grundschule und erlernte 1949 bis 1952 den Beruf der Mechanikerin.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 17496
Zitationshilfe
„Mechanikerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mechanikerin>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mechaniker
Mechanik
Meatomie
mea culpa
MDV
Mechanikus
Mechanisator
mechanisch
mechanisieren
mechanisiert