Medaillengewinner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMe-dail-len-ge-win-ner
eWDG, 1974

Bedeutung

Sport

Typische Verbindungen
computergeneriert

EM Europameister Europameisterschaft Meisterschaft Olympia Olympiasieger Paralympics Prämie Ringer-Bund Schwimmer Sommerspiel Sportart Titelkampf WM Weltmeister Weltmeisterschaft Winterspiel dreifach dreimalig ehren gedopt gratulieren mehrmalig olympisch qualifizieren vierfach viermalig zweifach zweimalig überführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Medaillengewinner‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als der Star im Team ist er von der Öffentlichkeit als sicherer Medaillengewinner vorgemerkt.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2001
Mit seinem mehr huckelnden als fahrenden Rad preschte der Medaillengewinner als Erster durchs Ziel.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1996
Insgesamt gehören zu den über 500 Teilnehmern aus 19 Ländern 64 Medaillengewinner der Paralympics 2000.
Die Welt, 12.07.2002
So trete etwa im Gewichtheben "keiner der Medaillengewinner der letzten Weltmeisterschaften" an.
Der Spiegel, 06.08.1984
Zitationshilfe
„Medaillengewinner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Medaillengewinner>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Medaillengewinn
Medaillenchance
Medaille
meckmeck
Mecklenburg-Vorpommern
Medaillenkunst
Medaillensammlung
Medaillensegen
Medaillenspiegel
medaillenverdächtig