Medienereignis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Medienereignisses · Nominativ Plural: Medienereignisse
WorttrennungMe-di-en-er-eig-nis
WortzerlegungMediumEreignis
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

spektakuläres Ereignis, über das die Medien (2) äußerst ausführlich (mit Features, Kommentaren, Reportagen, Interviews u. Ä.) über einen längeren Zeitraum hinweg berichten
Beispiele:
Der Untergang der RMS Titanic am 15. April 1912 gilt als eines der ersten weltweiten Medienereignisse der Geschichte. [Der Standard, 11.04.2012]
Am 21. Dezember schließt die Zeche Prosper Haniel in Bottrop, es ist die letzte in Deutschland. […] Es wird einen Festakt geben, bei dem der Bundespräsident Walter Steinmeier und [der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin] Laschet das letzte Stück Kohle aus Prosper-Haniel fördern, und all das ist[…] auch ein Medienereignis, dem das Fernsehen gerade viele Sendungen widmet. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.2018]
Heutzutage ist nicht nur die Vermählung eines prominenten Paares […] oder die Geburt eines prominenten Kindes […] ein Medienereignis. Auch die Trennung eines Paares fällt in diese Kategorie. [Süddeutsche Zeitung, 30.05.2018]
Jean-Paul Sartre war aus Paris gekommen, um Deutschlands berüchtigsten Gefangenen zu besuchen – Andreas Baader, der seit einem Monat im Gefängnis von Stammheim einsaß. […] Der Philosoph und der Terrorist, Frankreich und Deutschland: Das war eine Kombination, die zu einem gigantischen Medienereignis wurde; die Tagesschau sendete die Bilder abends in die deutschen Wohnzimmer. [Die Zeit, 21.11.2013, Nr. 48]
Mit Unterstützung der Kieler Landesregierung, zahlungskräftiger Sponsoren […] und vieler Beiräte und freiwilliger Hilfskräfte vor Ort wurde aus dem lokalen Versuch [eines Musikfestivals] bald ein künstlerisches und auch Medienereignis, das die Aufmerksamkeit der Welt auf das Land zwischen den Deichen, Wiesen und Schlössern lenkte. [o. A. [W. B.]: Schleswig-Holstein Musik Festival. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000. Zitiert nach: Süddeutsche Zeitung, 29.11.1994.]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gigantisches, spektakuläres, weltweites Medienereignis
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. als Medienereignis inszenieren

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufsehen · ↗Clou · Medienereignis · ↗Sensation  ●  ↗Bombe  ugs., fig. · ↗Brüller  ugs. · ↗Knaller  ugs. · ↗Knüller  ugs. · ↗Kracher  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Medienereignis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fußball Güte Rang Sport gigantisch global inszenieren inszeniert rein spektakulär weltweit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Medienereignis‹.

Zitationshilfe
„Medienereignis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Medienereignis>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Medienentwicklung
Medieneinsatz
Medienecho
Mediendienst
mediendidaktisch
Medienerziehung
Medienethik
Medienexperte
Medienförderung
Medienforschung