Medienförderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Medienförderung · Nominativ Plural: Medienförderungen
WorttrennungMe-di-en-för-de-rung
WortzerlegungMediumFörderung1

Typische Verbindungen zu ›Medienförderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

mitteldeutsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Medienförderung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Medienförderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem gebe es aus der CDU Nachforderungen bei der Medienförderung.
Die Welt, 14.05.2005
Ein ähnlich bedeutender Impulsgeber wie der MDR könnte auch die MDM, die Mitteldeutsche Medienförderung, werden.
Die Welt, 29.09.2000
Jene fünf Ministerien, die Kompetenzen in Sachen Medienförderung hätten abgeben sollen, verweigerten sich.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.2003
Der Schauspieler und Regisseur Vincent Perez adaptiere den Romanklassiker nach dem Drehbuch von Achim von Borries, teilte die Mitteldeutsche Medienförderung in Leipzig am Dienstag mit.
Die Zeit, 17.07.2013 (online)
Bei der Technologieförderung streicht die Staatsregierung 4,4Millionen Euro, bei der Film- und Medienförderung 2,1 Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.2002
Zitationshilfe
„Medienförderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Medienf%C3%B6rderung>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Medienexperte
Medienethik
Medienerziehung
Medienereignis
Medienentwicklung
Medienforschung
Medienforum
Medienfreiheit
Mediengattung
mediengerecht