Mediengeschichte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mediengeschichte · Nominativ Plural: Mediengeschichten
WorttrennungMe-di-en-ge-schich-te
WortzerlegungMediumGeschichte

Thesaurus

Synonymgruppe
Mediengeschichte [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Medienhistoriker
  • Medien
  • Rundfunkhistoriker

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitskreis Bundesrepublik Ironie Kapitel Treppenwitz eingehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mediengeschichte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So einen Fall hat es in der deutschen Mediengeschichte bisher nicht gegeben.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.2003
Damit war einer der spektakulärsten Deals der österreichischen Mediengeschichte perfekt.
Die Zeit, 02.04.1998, Nr. 15
Erstmals in der Mediengeschichte kommt es beim Computer nicht mehr auf eine materielle Entsprechung in der Wirklichkeit an.
Die Welt, 09.02.2005
Der Direktor des Grimme-Preises, Uwe Kammann, sprach empört von einer "inszenierten Mediengeschichte".
Bild, 28.01.2006
In der langen Mediengeschichte antisemitischer Erotik und Pornographie ist »Jud Süß« der Prototyp des Juden als Sittenverderber.
konkret, 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Mediengeschichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mediengeschichte>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mediengeschäft
mediengerecht
Mediengattung
Medienfreiheit
Medienforum
Mediengesetz
Mediengestalter
Mediengewerkschaft
Mediengigant
Mediengruppe