Medienprodukt, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Medienprodukt(e)s · Nominativ Plural: Medienprodukte
Aussprache
WorttrennungMe-di-en-pro-dukt (computergeneriert)
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Handel Herstellung Vertrieb reines

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Medienprodukt‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Abhängigkeit ist mehr als ein Witz, mehr als ein Medienprodukt.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.2000
Es ist ein reines Medienprodukt, und die billigste Methode der Verbreitung noch dazu.
Der Tagesspiegel, 24.01.2001
Bisher beschränkt China die Vermarktung ausländischer Filme und anderer Medienprodukte.
Die Welt, 29.09.1999
Aber die Produktion geistiger Substanz kann man nicht so beliebig erweitern wie die Palette kommerzieller Medienprodukte.
Die Zeit, 24.08.1990, Nr. 35
Was als personifizierte Warnung vor dem Einfluß der Medien und als Parodie auf Medienprodukte gedacht war, wird nun selbst ein Konsumartikel.
Der Spiegel, 25.04.1988
Zitationshilfe
„Medienprodukt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Medienprodukt>, abgerufen am 24.06.2017.

Weitere Informationen …