Medienrummel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Medienrummels · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungMe-di-en-rum-mel
WortzerlegungMediumRummel
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

oft abwertend großes Aufhebens, das die Medien (2) um eine Person oder ein Ereignis machen
Beispiele:
Wie immer gab es im Vorfeld viel Geheimniskrämerei, viele Gerüchte - und nach der Veranstaltung den üblichen Medienrummel. [Spiegel, 23.09.2013 (online)]
Offenbar zeigte der Medienrummel seine Wirkung: Frédéric von Anhalt konnte sich am Ende über mehr als 900000 Dollar freuen, die bei der Auktion zusammenkamen. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.2018]
Der von großem Medienrummel begleitete Prozess dauerte fast neun Monate lang. [Die Zeit, 30.05.2011, Nr. 22]
Rijkaard und der Klub behandeln Messi mit väterlicher Aufmerksamkeit, der Gefahr bewußt, der junge Mann könne sich verschleißen oder vom Medienrummel um seine Person überwältigt werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.04.2006]
Und so schlägt den Solisten am Ende jeder Arie eisiges Schweigen entgegen. Das wird auch heute Abend wieder so sein, wenn das weltberühmte Opernhaus nach fast dreieinhalb Jahren Komplettumbaus mit gigantischem Medienrummel wiedereröffnet wird. [Der Tagesspiegel, 07.12.2004]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein beispielloser, enormer, gewaltiger, heftiger, plötzlicher, riesiger, ungeheurer Medienrummel
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Medienrummel um eine Person
als Akkusativobjekt: Medienrummel auslösen, verursachen, vermeiden, fürchten, genießen, nutzen
als Aktivsubjekt: der Medienrummel bleibt aus, nervt, hält an

Thesaurus

Synonymgruppe
Medienhype · Medienrummel · ↗Medienwirbel  ●  Rauschen im Blätterwald  fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(inszenierte) Begeisterung · ↗(künstliche) Aufregung · ↗Masseneuphorie · ↗Massenhysterie · ↗Medienhype · Medienrummel (um jemand oder eine Sache) · ↗Reklamerummel  ●  ↗Hype  engl. · ↗Hysterie  fig. · ↗Ballyhoo  fachspr., engl., Jargon · der heiße Scheiß  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Person anschließend ausbleiben auslösen beachtlich begleiten beispiellos bescheren enorm entgehen entziehen erheblich ersparen erwartend erwartet fernhalten gewaltig gigantisch groß heftig hereinbrechen nerven plötzlich riesig ungeheuer unglaublich verbunden vermeiden verursachen weltweit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Medienrummel‹.

Zitationshilfe
„Medienrummel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Medienrummel>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Medienriese
Medienrezeption
Medienresonanz
Medienrecht
Medienrat
Medienschelte
Medienseite
Mediensektor
Medienspektakel
medienspezifisch