Medienzentrum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Medienzentrums · Nominativ Plural: Medienzentren
Aussprache
WorttrennungMe-di-en-zen-trum · Me-di-en-zent-rum
WortzerlegungMediumZentrum
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutungen

1.
Räumlichkeit, die (meist im Rahmen einer Großveranstaltung) den Medien für ihre Berichterstattung zur Verfügung gestellt wird
Beispiele:
Das Medienzentrum wird nicht die Hauptrolle bei der WM spielen, die man ihm ursprünglich zugemessen hat. Inzwischen hat man sich für meh[r]ere dezentrale Zentren entschieden. [Süddeutsche Zeitung, 14.12.2004]
Noch eine Woche vor der Eröffnungsfeier stand das, was VIP-Bereich und Medienzentrum werden sollte, als fensterlose Bauruine in der Landschaft. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.2018]
Beim Medienzentrum im Walcheturm lauern zahllose Journalisten auf Neuigkeiten, auf jemanden, den man vor Kameras, Mikrofone oder Notizblöcke zerren könnte. [Neue Zürcher Zeitung, 13.04.2015]
Damals ging es darum, das äußerst lukrative Medienzentrum für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nach Düsseldorf zu holen. [Der Tagesspiegel, 27.02.2003]
Das sowjetische Pressequartier im Hotel Saga, günstig neben dem isländischen Medienzentrum gelegen, war ein Haus der offenen Tür. [Die Zeit, 17.10.1986, Nr. 43]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein internationales, olympisches Medienzentrum
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Medienzentrum für Journalisten, für die Fußballweltmeisterschaft
als Akkusativobjekt: ein Medienzentrum einrichten, errichten, bauen
in Präpositionalgruppe/-objekt: eine Pressekonferenz im Medienzentrum
2.
zentrale Stelle (eines Unternehmens, einer Behörde o. Ä.) für die Weitergabe von Informationen an die Medien
Beispiele:
Die Regierungstruppen hätten den Angriff von rund 600 Rebellen nahe dem Armeestützpunkt […] zurückgeschlagen, meldete das staatliche Sudanesische Medienzentrum. [Berliner Zeitung, 03.06.2004]
Beim Gang durch das zweistöckige Gebäude sind Gepäckbänder und Sicherheitsanlagen zu besichtigen, es gibt VIP-Räume und Büros für die Kanzlerin, auch ein Medienzentrum. [Süddeutsche Zeitung, 07.09.2018]
Nach Angaben von Oppositionsaktivisten wurden die Journalisten tödlich getroffen, als eine von der syrischen Armee abgefeuerte Granate in einem von der Protestbewegung eingerichteten Medienzentrum im Stadtteil Baba Amr der Stadt Homs einschlug. [Die Zeit, 20.02.2012 (online)]
Albanische Quellen sprechen von fast 1500 Vermißten, das serbische Medienzentrum berichtet von etwa 150 vermißten serbischen Zivilisten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.02.1999]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein halboffizielles, regierungsnahes Medienzentrum
als Akkusativobjekt: ein Medienzentrum einrichten
als Aktivsubjekt: das Medienzentrum meldet, berichtet etw., teilt etw. mit
in Präpositionalgruppe/-objekt: eine Pressekonferenz im Medienzentrum
3.
Teil einer meist öffentlichen Einrichtung, in dem audiovisuelle und digitale Medien ausgeliehen und der Umgang mit ihnen gelernt und geübt werden kann
Beispiele:
Auf etwa 30000 Quadratmetern entsteht ein modernes Kommunikations- und Medienzentrum, in dem rund drei Millionen Medien untergebracht werden sollen. [Die Welt, 10.07.2003]
Aber auch Medienzentren, Rechenzentrum oder didaktische Zentren der Hochschulen können das digitale Lernen und Arbeiten unterstützen. [Süddeutsche Zeitung, 12.10.2017]
Das Medienzentrum der Hochschule in Mittweida ist ein überzeugendes Bauwerk mit einer plastisch gestalteten Fassade in Terrazzooptik. [Sächsischer Staatspreis für Baukultur, 06.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Sogar ein Medienzentrum gibt es [in der Bibliothek], bestehend aus verschiedenen Laptops[…]. [Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41]
Die Mädchen gehören zu einer von zehn Gruppen, die an einem Filmprojekt des Medienzentrums teilgenommen haben. »Drehe einen Film zum Thema Zukunft, der nicht länger als fünf Minuten dauert«, lautete die Aufgabe[…]. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.2004]
So weit, den Hochschulen nun generell die Zusammenlegung von Rechenzentren, Medienzentren und Bibliotheken zu einer gemeinsamen Infrastruktureinrichtung der Informationsversorgung zu empfehlen, wollte der Wissenschaftsrat allerdings nicht gehen. [C’t, 2001, Nr. 16]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: ein audiovisuelles, digitales Medienzentrum
4.
Standort, an dem sich viele Unternehmen der Medienbranche angesiedelt haben
Beispiele:
Dort [in Düsseldorf] entsteht in direkter Nachbarschaft zum neuen Landtag und dem neuen WDR-Landesstudio ein größeres Medienzentrum mit privaten Produktionsunternehmen. [die tageszeitung, 24.05.1991]
Im Studio Hamburg, einem der größten audio-visuellen Medienzentren Europas mit zwölf Ateliers und Sendestudios, Tonstudios sowie Werkstätten moderiert zum Beispiel Jörg Pilawa Quiz-Sendungen […]. [Die Welt, 18.04.2005]
New York, Medienzentrum und größte amerikanische Stadt, hat grell beleuchtet, was nicht so sichtbar die ganze Nation erduldet: ein aus dem Lot geratenes Sozialgefüge, eine verrottete Infrastruktur, Verachtung gegenüber Armut und Minderheiten, ein hilfloses, überteuertes und ineffizientes Sozialsystem. [Der Spiegel, 29.10.1990, Nr. 44]
In der Medienpolitik, die manche andere Länder bereits weit vorangetrieben haben, ist der Senat des traditionellen Medienzentrums Hamburg »nun dabei, die Weichen zu stellen«. [Die Zeit, 20.01.1984, Nr. 04]
allgemeiner Mal will er [Mark Zuckerberg] Facebook als universelle Plattform für soziale Netzwerke aller Art etablieren, mal als Spiele- oder Medienzentrum. [Süddeutsche Zeitung, 12.04.2018]
Zitationshilfe
„Medienzentrum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Medienzentrum>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Medienzelt
Medienzeitalter
Medienzar
medienwissenschaftlich
Medienwissenschaftler
mediieren
Medikalisierung
Medikament
medikamentenabhängig
Medikamenteneinnahme