Meeresbiologe, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Meeresbiologen · Nominativ Plural: Meeresbiologen
WorttrennungMee-res-bio-lo-ge (computergeneriert)
WortzerlegungMeerBiologe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alfred-Wegener-Institut Ansicht Bundesanstalt Kieler Meeresforschung Umweltschützer Universität Wissenschaftsjournalist amerikanisch australisch befürchten dänisch entdecken erforschen fürchten promoviert untersuchen vermuten warnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Meeresbiologe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Stundenlang versuchten Meeresbiologen, die Tiere zurück ins Meer zu bekommen.
Bild, 09.08.2004
Ihr Ziel könnten dort arbeitende Meeresbiologen und Touristen sein, hieß es.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.2000
Mit diesen Beschränkungen wollen Meeresbiologen zumindest in einem begrenzten Teil des Wattenmeers ungestörte Entwicklungen sicherstellen.
Die Welt, 14.10.1999
Für die Meeresbiologen ist der Mikroorganismus noch neu, denn erst vor 18 Jahren wurde er wissenschaftlich beschrieben.
o. A. [H. L.]: Chrysochromulina polylepsis. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Als Patentrezept gegen drohende Überfischung empfehlen Meeresbiologen schon lange die Zucht in ozeanischen Farmen.
Die Zeit, 15.09.1972, Nr. 37
Zitationshilfe
„Meeresbiologe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Meeresbiologe>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Meeresbecken
Meeresarm
Meeresalge
Meeresablagerung
Meerente
Meeresbiologie
Meeresbläue
Meeresblick
Meeresboden
Meeresbrandung