Meersalz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMeer-salz
WortzerlegungMeerSalz
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
ein dem Meersalz ähnliches Speisesalz

Typische Verbindungen zu ›Meersalz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alge Knoblauch Mörser Mühle Olivenöl Pfeffer Salz Steinsalz Zucker abschmecken bestreuen grob grobkörnig schmecken würzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Meersalz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Meersalz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Geschmack ist noch weniger salzig als der des beschriebenen Meersalzes.
Die Zeit, 10.02.2003 (online)
Wer wäscht Michelle bloß nachher das Meersalz von der Haut?
Bild, 12.12.1997
Fische von der Haut befreien, filetieren, auf die Teller geben, mit etwas Meersalz bestreuen.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2002
Die Mojitos im Blut, die Nässe und das Meersalz auf der Haut machen den Weg leicht.
konkret, 1983
So wie Isabel alles mit sich führt, was sie verließ, andere Städte und Flüsse, Meersalz und Muscheln.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 12
Zitationshilfe
„Meersalz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Meersalz>, abgerufen am 29.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Meersaline
Meersalat
Meerrettichtunke
Meerrettichsoße
Meerrettichsauce
Meerschaum
Meerschaumkopf
Meerschaumpfeife
Meerschaumpfeifenkopf
Meerschaumspitze