Megaron, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Megarons · Nominativ Plural: Megara
Aussprache
WorttrennungMe-ga-ron
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Architektur, Archäologie (mit einem kleinen Vorraum versehenes) typisches antikes griechisches Gebäude oder Zimmer, das einen rechteckigen Grundriss aufweist und in dessen Zentrum sich eine Kochstelle befindet; dieser griechisch-antiken Architektur nachgebildetes modernes Gebäude
Beispiele:
Die kanonische Form des mykenischen Megarons lässt sich wie folgt umreißen: Es ist ein Gebäude, das in offene Vorhalle, Vorraum und Hauptraum gestaffelt ist und in dessen Hauptraum sich ein zentraler Herd mit Säulenstellungen befindet. [Tresche, Peter, Müller-Scheeßel, Nils, Reinhold, Sabine (Hg.), Der gebaute Raum. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann 2010, S. 258]
Ein solches Megaron besaß einen Hauptraum mit nur einem Zugang mittig in der Längsachse des Baukörpers. Zentral im Raum gab es einen kreisförmigen Feuerplatz, der in der Regel mit einer steinernen ringförmigen Einfassung versehen war. [de.wikipedia.org, 30.08.2017, aufgerufen am 12.11.2019]
[…] den Frauen […] wird von den Herolden aufgetragen, in den Häusern – Megara – mächtige Feuer zu entzünden, damit die Achäer Troia nicht während der Abwesenheit der Krieger überfallen. [Tresche, Peter, Müller-Scheeßel, Nils, Reinhold, Sabine (Hg.), Der gebaute Raum. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann 2010, S. 258]
Oder müssen die Griechen mal wieder improvisieren, was eigentlich regelmäßig in Chaos ausartet? Auch beim schon im Vorfeld ausgerichteten kulturellen Beiprogramm ist noch manche Lücke zu versorgen. Musikalisch hat hier das Megaron, die nicht schöne, aber akustisch gehaltvolle Konzerthalle der Stadt, die selbst den verwöhnten Berliner Philharmonikern Wonneseufzer entlockt, die Federführung. [Die Welt, 16.04.2003]
Auf dem Gipfel erhob sich ein stattlicher Palast mit geräumigem Megaron. An den Hängen standen zahlreiche Häuser von Rittern und Priestern. [Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3270]
Die Urform des Hauses ist rechteckig und einräumig; bald wird es durch die Vorhalle vergrößert. Aus dem zweiteiligen Megaron (Megaron mit Vorhalle) entwickelt sich nicht nur das spätere Haus, sondern auch der Tempel. [Nikopoulos, Alexander, Das antike Athen. Mannheim: Reinhard Welz Vermittler Verlag 1908, S. 44]
Zitationshilfe
„Megaron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Megaron>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Megariker
megärenhaft
Megäre
Megapixel
Megaphon
Megastadt
Megastar
Megatherium
megatherm
Megatonne