Mehrheitsgesellschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mehrheitsgesellschaft · Nominativ Plural: Mehrheitsgesellschaften
WorttrennungMehr-heits-ge-sell-schaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Integration Migrant Minderheit Muslim Norm christlich deutsch muslimisch nichtjüdisch sogenannt weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mehrheitsgesellschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sind Sie mit Ihrem Buch jetzt in der deutschen Mehrheitsgesellschaft angekommen?
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Dass gerade schwule Männer eine gezielt angegriffene Gruppe sind, ist kaum im Bewusstsein der Mehrheitsgesellschaft.
Der Tagesspiegel, 21.08.2004
Zugleich galten diese Tätigkeiten in den christlich geprägten Mehrheitsgesellschaften als nicht standesgemäß, wenn nicht gar schmutzig.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.1999
Der Islam sieht zwar für seine eigenen Mehrheitsgesellschaften eine bestimmte Staatsform vor.
Die Welt, 27.10.2005
Die Schaffung der schwarzen »Rasse« ist das Werk der weißen Mehrheitsgesellschaft.
konkret, 1992
Zitationshilfe
„Mehrheitsgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mehrheitsgesellschaft>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mehrheitsführer
Mehrheitsfraktion
Mehrheitsfähigkeit
mehrheitsfähig
Mehrheitsentscheidung
Mehrheitsgesellschafter
Mehrheitsmeinung
Mehrheitspartei
Mehrheitsprinzip
Mehrheitsregel