Meister, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Meisters · Nominativ Plural: Meister
WorttrennungMeis-ter
Wortbildung mit ›Meister‹ als Erstglied: ↗Meisterbauer · ↗Meisterbereich · ↗Meisterbetrieb · ↗Meisterbrief · ↗Meisterdiplom · ↗Meisterei · ↗Meistergeige · ↗Meistergesang · ↗Meisterhand · ↗Meisterin · ↗Meisterlehrgang · ↗Meistermacher · ↗Meisterprüfung · ↗Meistersang · ↗Meisterschaft · ↗Meisterschule · ↗Meistersinger · ↗Meistersleute · ↗Meisterstück · ↗Meistersänger · ↗Meistertitel · ↗Meisterwurz · ↗Meisterzeichen · ↗meisterhaft · ↗meisterlich
 ·  mit ›Meister‹ als Letztglied: ↗Afrikameister · ↗Altmeister · ↗Autobahnmeister · ↗Bademeister · ↗Bahnmeister · ↗Ballettmeister · ↗Baumeister · ↗Bergmeister · ↗Bezirksmeister · ↗Brandmeister · ↗Braumeister · ↗Bäckermeister · ↗Böttchermeister · ↗Bühnenmeister · ↗Bürgermeister · ↗DDR-Meister · ↗Deutschmeister · ↗Doppelmeister · ↗Dorfschulmeister · ↗Drechslermeister · ↗Eichmeister · ↗Elektromeister · ↗Europameister · ↗Exerziermeister · ↗Exerzitienmeister · ↗Exmeister · ↗Fechtmeister · ↗Fischmeister · ↗Fleischermeister · ↗Forstmeister · ↗Friseurmeister · ↗Frisörmeister · ↗Futtermeister · ↗Fußballmeister · ↗Gartenmeister · ↗Gaumeister · ↗Gerbermeister · ↗Geschirrmeister · ↗Gestütmeister · ↗Gewandmeister · ↗Gildemeister · ↗Gildenmeister · ↗Glasermeister · ↗Großmeister · ↗Hafenmeister · ↗Handwerksmeister · ↗Haumeister · ↗Hausmeister · ↗Hegemeister · ↗Herbstmeister · ↗Hexenmeister · ↗Hochmeister · ↗Hofmeister · ↗Industriemeister · ↗Innungsmeister · ↗Jugendmeister · ↗Juniorenmeister · ↗Jägermeister · ↗Kammermeister · ↗Kapellmeister · ↗Kellermeister · ↗Kerkermeister · ↗Kleinmeister · ↗Klempnermeister · ↗Konditormeister · ↗Konzertmeister · ↗Kreismeister · ↗Küchenmeister · ↗Landesmeister · ↗Lehrmeister · ↗Malermeister · ↗Maschinenmeister · ↗Mauermeister · ↗Maurermeister · ↗Metzgermeister · ↗Musikmeister · ↗Münzmeister · ↗Obermeister · ↗Ordensmeister · ↗Packmeister · ↗Platzmeister · ↗Polizeimeister · ↗Postmeister · ↗Pritschmeister · ↗Proviantmeister · ↗Quartermeister · ↗Quartiermeister · ↗Rangiermeister · ↗Rechenmeister · ↗Rekordmeister · ↗Richtmeister · ↗Rittmeister · ↗Saalmeister · ↗Sattlermeister · ↗Schachmeister · ↗Schachtmeister · ↗Schatzmeister · ↗Schichtmeister · ↗Schießmeister · ↗Schirrmeister · ↗Schlossermeister · ↗Schneidermeister · ↗Schreibmeister · ↗Schuhmachermeister · ↗Schulmeister · ↗Schwimm-Meister · ↗Schwimmmeister · ↗Schäfermeister · ↗Seilermeister · ↗Seniorenmeister · ↗Spielmeister · ↗Sprengmeister · ↗Spritzenmeister · ↗Staffelmeister · ↗Stallmeister · ↗Stehermeister · ↗Straßenmeister · ↗Säckelmeister · ↗Sülfmeister · ↗Tabakmeister · ↗Tanzmeister · ↗Tennismeister · ↗Tischlermeister · ↗Tonmeister · ↗Täschnermeister · ↗Töpfermeister · ↗Uhrmachermeister · ↗Verbandsmeister · ↗Vizemeister · ↗Vorjahresmeister · ↗Vorjahrsmeister · ↗Waagemeister · ↗Waagmeister · ↗Wachtmeister · ↗Waffenmeister · ↗Waldmeister · ↗Wasenmeister · ↗Webmeister · ↗Weltmeister · ↗Werkmeister · ↗Zahlmeister · ↗Zaubermeister · ↗Zeremonienmeister · ↗Zeugmeister · ↗Zimmermeister · ↗Zuchtmeister · ↗Zunftmeister · ↗Zwischenmeister
 ·  mit ›Meister‹ als Grundform: ↗meister- · ↗meistern
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
leitender Facharbeiter, leitender Handwerker
Beispiele:
er ist Meister geworden
umgangssprachlich den, seinen Meister machen (= die Meisterprüfung ablegen)
a)
Leiter, Organisator eines Bereiches der Produktion in einem Betrieb
Beispiele:
die Färberei, Taktstraße, Lehrlingswerkstatt wird von einem Meister geleitet
der Abteilungsleiter führt eine Besprechung mit den Meistern seiner Abteilung
für die Durchführung dieser Aufgaben ist der Meister verantwortlich
DDR Meister der volkseigenen Industrie (= Ehrentitel)
DDR Bester Meister des Betriebes, Verdienter Meister (= Ehrentitel)
b)
Handwerker, der einen Handwerksbetrieb seines Berufes leitet und berechtigt ist, Lehrlinge in diesem Beruf auszubilden
Beispiele:
er ist bei einem guten Meister in der Lehre
der Meister beschäftigt zwei Gesellen und eine Auszubildende
2.
jmd., der etw. hervorragend kann
a)
Beispiele:
er ist ein Meister seines Faches
auf diesem Gebiet, darin ist er Meister
er ist ein Meister im Anfertigen kunstgewerblicher Gegenstände
ein Meister der Sprache, der Kameraführung
veraltend einer Sache, über etw., jmdn. Meister werden (= einer Sache, jmds. Herr werden, etw. bezwingen)
sprichwörtlich Übung macht den Meister
sprichwörtlich es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (= alles will gelernt sein)
Das Auditorium hat das Gefühl ... wie wenn es bisher nur Stümper an der Arbeit gesehen und nun einen Meister vor sich hätte [Wasserm.Maurizius203]
sprichwörtlich Früh übt sich, was ein Meister werden will [SchillerTellIII 1]
(in jmdm.) seinen Meister findenauf jmdn. treffen, der einem überlegen ist
Beispiel:
er ist ein glänzender Redner, aber nun hat er in B seinen Meister gefunden
b)
großer Künstler, besonders in der Musik und der bildenden Kunst
Beispiele:
die Werke, Gemälde des Meisters
die Sinfonie schuf der Meister in seinem letzten Lebensjahr
das Bild stammt von einem unbekannten Meister
die alten Meister (= hervorragenden Künstler der Vergangenheit)
c)
Sport Sieger in einer Meisterschaft
Beispiele:
er wurde, ist deutscher Meister im Kugelstoßen, Hochsprung
in den Wettkämpfen wurden die diesjährigen Meister im Bodenturnen ermittelt
DDR Meister, Verdienter Meister des Sports (= Ehrentitel)
d)
gehoben Lehrmeister, Lehrer
Beispiele:
der Meister und seine Schüler
Wir saßen artig in Kollegs, hörten auf der Meister Worte [HartungWunderkinder91]
Instrumente ... mit denen der Meister [Galilei] uns das Sternenzelt zu durchforschen lehrte [le FortTor13]
3.
Vorgesetzter, Gebieter
a)
scherzhaft Herr und Meister
Beispiel:
unser Herr und Meister hat neue Anweisungen gegeben
b)
historisch weltlicher Vorsteher eines Ritterordens
Beispiel:
den Orden führte ein Großmeister, Meister oder General
c)
umgangssprachlich, vertraulich Anrede
Beispiel:
na, Meister, wie geht's?
4.
als Teil von Namen in Tiergeschichten und Märchen
Beispiele:
Meister Lampe (= der Hase)
Meister Petz (= der Bär)
Meister Pfriem (= der Schuster)
Meister Nadelöhr (= der Schneider)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Meister · Meisterin · meisterhaft · meisterlich · meistern · Meisterschaft · Meisterstück
Meister m. ‘leitender Handwerker oder Facharbeiter, Vorgesetzter, Könner in seinem Fach’, ahd. meistar ‘Baumeister, Künstler, Lehrer, Vorsteher’ (8. Jh.), mhd. meister ‘Lehrer, Gelehrter, Meistersänger, Künstler, Handwerksmeister, Bürgermeister, Besitzer’, Entlehnung (wie asächs. mēstar) aus lat. magister ‘Vorsteher, Leiter, Lehrmeister, Lehrer’ (s. später entlehntes ↗Magister, ↗Magistrat). Bereits früh moviert Meisterin f. ahd. meist(a)rin(na) f. (um 1000), mhd. meisterinne. meisterhaft Adj. ‘vorbildlich, ausgezeichnet’ (17. Jh.). meisterlich Adj. ‘nach Art eines Meisters, kunstfertig, vortrefflich’, ahd. meistarlīh (10. Jh.), mhd. meisterlich ‘meisterhaft, kunstgemäß, künstlich’. meistern Vb. ‘mit etw. fertig werden, etw. bezwingen, beherrschen’, ahd. meist(a)rōn ‘lenken, leiten, vorstehen’ (10. Jh.), mhd. meistern, auch ‘kunstreich schaffen, einrichten’, frühnhd. ‘lehren, erziehen’. Meisterschaft f. ‘vorbildliches Können, überlegene Leistung, sportlicher Wettkampf zur Ermittlung der Besten einer Disziplin’, ahd. meistarscaft ‘Gelehrsamkeit, Wissen, Können’ (um 1000), mhd. meisterschaft ‘oberste Leitung, Herrschaft, Gelehrsamkeit, Kunstfertigkeit, Unterricht, Zucht’. Meisterstück n. ‘Probearbeit als wesentlicher Bestandteil der Meisterprüfung, hervorragende, gelungene Arbeit’ (16. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Experte · ↗Handwerksmeister · Meister
Oberbegriffe
Synonymgruppe
(einer) vom Fach (sein) · ↗Experte · ↗Fachkraft · ↗Fachmann · ↗Kenner · Kenner der Materie · ↗Könner · Meister · ↗Profi · ↗Routinier · ↗Sachkenner · Sachkundiger · Sachverständiger  ●  (ein/e ...) von hohen Graden  geh. · Fässle  ugs., schwäbisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Schlüsselkraft · qualifizierte Fachkraft
Assoziationen
  • (den) Durchblick haben · (ganz) in seinem Element sein · ↗(sich) auskennen · ↗beschlagen (sein) · bestens vertraut sein (mit) · ↗sattelfest (sein) · versiert sein · wissen wo's langgeht · zu Hause sein (in)  ●  (ein) Fässle (sein)  ugs., schwäbisch · (sich) verstehen auf  ugs. · Ahnung haben  ugs. · Kenne haben  ugs. · in etwas was weghaben  ugs. · ist mein zweiter Vorname!  ugs. · wissen was man tut  ugs.
  • Experte · ↗Fachmann · ↗Fachperson · ↗Kapazität · ↗Könner · ↗Profi · ↗Spezialist  ●  ↗Ass  ugs. · ↗Fachidiot  ugs., abwertend
  • Profi · kennt sich aus · schon lange im Geschäft  ●  (dem) machst du nichts vor  ugs. · (jemand) weiß, wovon er spricht  ugs. · alter Hase  ugs., fig. · lange genug dabei  ugs. · mit allen Wassern gewaschen  ugs., fig. · weiß wie es läuft  ugs. · weiß wo's langgeht  ugs.
  • Ass · ↗Autorität · ↗Experte · ↗Großmeister · ↗Kapazität · ↗Koryphäe · Meister aller Klassen · Meister seines Fachs · ↗Wunderknabe  ●  ↗(ein) Supermann  ugs., fig. · ↗Crack  ugs. · ↗Granate  ugs. · ↗Guru  ugs. · ↗Kanone  ugs. · ↗Leuchte  ugs.
  • (für etwas) bekannt (sein)  ●  kein unbeschriebenes Blatt (sein)  ugs.
  • anerkannt · ↗ausgewiesen · ↗nachweislich
  • Kennerblick · geübtes Auge
  • Bescheidwisser · Eingeweihter  ●  ↗Cleverle  schwäbisch · ↗Auskenner  ugs. · ↗Durchblicker  ugs.
  • von einem, der das (auch) beurteilen kann · von einem, der weiß, wovon er spricht · von kompetenter Seite  ●  aus berufenem Mund(e)  geh. · von einem, der sich auskennt  ugs. · von jemandem, der es wissen muss  ugs.
  • es bringen  ugs. · es drauf haben  ugs. · was können  ugs.
Synonymgruppe
Meister · ↗Polier · ↗Vorarbeiter
Synonymgruppe
(akademischer) Meister · M.A. · ↗Magister · Magister Artium · Master of Arts
Synonymgruppe
Erleuchteter · ↗Guru · Heiliger · Meister
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Lehrer · Meister · ↗Schullehrer · Unterrichtender  ●  ↗Guru  ugs. · ↗Lehrkraft  fachspr. · ↗Pauker  ugs. · ↗Schulmeister  ugs., ironisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Bester · Bestplatzierter · ↗Champion · Erster · Erstplatzierter · ↗Favorit · ↗Gewinner · Meister (Sport) · ↗Preisträger · ↗Rekordhalter · ↗Sieger · Tabellenerster · auf dem ersten Platz · ganz oben auf dem Siegertreppchen · ganz oben auf dem Treppchen  ●  ↗Champ  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Anleiter · ↗Ausbilder · ↗Lehrmeister  ●  ↗Ausbildner  österr. · ↗Lehrherr  veraltet · Meister  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Mann Gottes (Anrede)  veraltet · (großer) Meister (Anrede)  ugs., ironisch · ↗Alter (Anrede unter Jüngeren)  ugs., Jargon · ↗Bruder (Anrede)  ugs., Jargon · ↗Bürschchen (Anrede, drohend)  ugs. · ↗Cowboy (Anrede)  ugs., salopp, scherzhaft · ↗Freundchen (Anrede, drohend)  ugs. · Jungs (Anrede)  ugs. · Kinders (Anrede)  ugs. · ↗Kollege (Anrede)  ugs., salopp · ↗Leute (Anrede)  ugs. · ↗Sportsfreund (Anrede, leicht herablassend)  ugs. · Verehrtester  geh., ironisch · der Herr (Anrede durch Kellner/in)  geh. · guter Mann (Anrede)  ugs. · junger Mann (Anrede)  ugs. · mein Gutster (Anrede)  ugs., scherzhaft, sächsisch · mein Herr (Anrede)  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • alter Schwede (Anrede)  ugs., scherzhaft · alter Zausel  ugs., scherzhaft, variabel · altes Haus (Anrede)  ugs., scherzhaft
  • Freunde!  ugs. · Herrschaften!  ugs. · Leute!  ugs. · liebe Leute!  ugs.
  • (meine) Gnädigste (Anrede) · gute Frau · junge Frau (Anrede)  ●  Verehrteste  ironisch · gnä' Frau  veraltet · gnädige Frau (Anrede)  veraltet, förmlich · ↗Baby (Anrede, salopp)  ugs. · Frolleinchen (familiär)  ugs., veraltend · Mädels (Anrede)  ugs. · ↗Schätzchen (Anrede, leicht herablassend)  ugs. · Sie da  ugs. · Sweetie (Anrede, salopp)  ugs.
  • Herr · ↗Mannsbild · ↗Mannsperson · ↗Patron (halb-scherzhaft oder abwertend) · Vertreter des männlichen Geschlechts · Y-Chromosom-Träger (halb-ironisch) · gestandene Person · männlicher Mensch  ●  ↗Bursche  regional · ↗Mann  Hauptform · Person männlichen Geschlechts  Amtsdeutsch · erwachsene männliche Person  Amtsdeutsch · männliche Person  Amtsdeutsch · Dude  ugs., engl. · ↗Kerl  ugs. · ↗Keule  ugs., positiv, salopp, regional · ↗Macker  ugs. · ↗Typ  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fach Gemälde Geselle Meister Pokalsieger Werk achtmalig alt amtierend belgisch besiegen deutsch dreimalig dänisch englisch französisch fünfmalig holländisch italienisch niederländisch russisch schottisch sechsmalig siebenmalig spanisch türkisch unterliegen viermalig wahr zweimalig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Meister‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende wurde es für den neuen Deutschen Meister sogar noch mehrmals richtig gefährlich.
Die Zeit, 07.04.2013, Nr. 15
Die Zahl der Meister ging in drei Jahren um über hundert zurück.
Gerlach, Harry: Schmalkalden und Umgebung, Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1978, S. 15
In seinem künstlerischen Stil unterscheidet sich A. F. Sang deutlich von den bisher genannten Meistern.
Schade, Günter: Deutsches Glas, Leipzig: Koehler & Amelang 1968, S. 105
Erst nach neun Uhr abends bringt es der arische Meister in Gang.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 65
Aber in der Champions League kann Meister Kiel noch was reißen.
Bild, 03.03.2003
Zitationshilfe
„Meister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Meister>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
meistenteils
meistens
meistenorts
meistdiskutiert
Meistbietende
meister-
Meisterarbeit
Meisterbauer
Meisterbereich
Meisterbetrieb