Melaminharz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungMe-la-min-harz (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

helles, lichtbeständiges Kunstharz, das zur Herstellung von Gebrauchsartikeln, Pressmassen, Klebstoffen, zur Imprägnierung von Textilien u. a. verwendet wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Bindemittel wird vornehmlich Harnstoffleim verwendet, daneben aber auch Phenol- und Melaminharz vorgeschlagen.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 323
Durch Bäder in Melaminharzen wurde die Zellstruktur des Holzes stabilisiert, danach konnten die 1,80 bis 2,50 Meter langen Geräte behutsam getrocknet werden.
Die Zeit, 01.07.2013, Nr. 26
Zitationshilfe
„Melaminharz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Melaminharz>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mekonium
Mekka
Meitnerium
meistverkauft
Meiststufe
Melanämie
Melancholie
Melancholiker
melancholisch
Melange