Meldung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Meldung · Nominativ Plural: Meldungen
Aussprache
WorttrennungMel-dung (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
(dienstliche) Mitteilung
a)
Beispiele:
eine Meldung übermitteln, bekommen, entgegennehmen, weiterleiten
von der Front treffen ständig neue Meldungen ein
eine eilige, chiffrierte Meldung
schriftlich, durch Boten, telefonisch Meldung geben
jmdm. eine Meldung übergeben
meist im Singular
Militär einem Vorgesetzten in militärischer Haltung gemachte Angaben
Beispiele:
(dem Vorgesetzten) Meldung machen, erstatten
Er nahm die vorschriftsmäßige Meldung des Kommandeurs entgegen [B. FrankTrenck19]
b)
öffentlich (besonders über den Rundfunk) verbreitete Nachricht, Bekanntgabe
Beispiele:
Sie hören die (neuesten) Meldungen (= die Nachrichten)
diese Meldung kam gestern abend (im Rundfunk)
eine Meldung in der Presse
eine Meldung bestätigen, dementieren
nach noch unbestätigten Meldungen heißt es, dass ...
die Meldungen durchsehen
auf dem Schreibtisch häufen sich die Meldungen
2.
Angabe einer Person, eines Sachverhaltes bei einer amtlichen Stelle
a)
Anzeige
Beispiele:
dem Revier liegt (darüber) keine Meldung vor
über etw., jmdn. Meldung machen (= etw., jmdn. anzeigen)
b)
Anmeldung zur Teilnahme
Beispiel:
für die Wettkämpfe gingen schon Meldungen aus mehreren Ländern ein
c)
Erklärung der Bereitschaft, des Willens zur Teilnahme an etw.
Beispiele:
für diesen Kurs liegen viele Meldungen vor
wir bitten um freiwillige Meldungen
3.
Bitte ums Wort (durch Handzeichen)
Beispiele:
es kamen zahlreiche Meldungen zur Diskussion
Meldungen zur Diskussion bitte schriftlich einreichen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

melden · Meldung · Melder · vermelden
melden Vb. ‘eine Nachricht (pflichtgemäß) weitergeben’, ahd. meldōn, meldēn (9. Jh.), mhd. mnd. melden ‘angeben, verkünden, verraten, zeigen, nennen’, asächs. meldon, meldian, mnl. nl. melden, aengl. meldian (germ. *meldōn, *meldēn) sind Ableitungen von einem in ahd. melda ‘Anklage, Angabe, Verrat’ (9. Jh.), mhd. melde, aengl. meld ‘Verkündigung’ belegten Substantiv germ. *meldō-, das sich vielleicht mit lit. maldà ‘Bitte, Gebet’, mel̃sti ‘bitten, beten’, aslaw. moliti ‘bitten’, reflexiv ‘beten’, russ. molít’ (молить) ‘flehen’, reflexiv ‘beten’ auf ie. *meldh- ‘rituelle Worte an die Gottheit richten’ zurückführen läßt. Meldung f. ‘(pflichtgemäße) Weitergabe einer Nachricht’, ahd. meldunga (um 800), mhd. meldunge ‘Verrat, Anzeige’. Melder m. ‘Nachrichtenübermittler, Meldevorrichtung’, ahd. meldāri (um 800), mhd. meldære, melder ‘Verräter, Angeber’. vermelden Vb. ‘bekanntgeben’, ahd. firmeldēn (9. Jh.), mhd. vermelden ‘bekanntgeben, verraten’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bericht · ↗Berichterstattung · ↗Botschaft · Meldung · ↗Mitteilung · ↗Nachricht · ↗Neuigkeit · ↗Report  ●  ↗Kunde  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Information · Nachrichtengehalt · Nachrichteninhalt
  • Prinzip der umgekehrten Pyramide · Trichteraufbau
  • allgemein bekannt werden · an die Öffentlichkeit gelangen · ans Licht der Öffentlichkeit kommen · öffentlich bekannt werden  ●  das Licht der Öffentlichkeit erblicken  ironisierend · im Fernsehen kommen  ugs. · im Radio kommen  ugs. · in den Nachrichten kommen  ugs. · in der Zeitung stehen  ugs.
Synonymgruppe
Benachrichtigung · ↗Info · Meldung · ↗Memo · ↗Mitteilung · ↗Nachricht · ↗Notiz · ↗Stellungnahme
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Agentur Interfax Nachrichtenagentur Presse Zeitung aktuell alarmierend amtlich anderslautend bestätigen dementieren entbehren entsprechend erstatten folgend freiwillig häufen kommentieren lancieren lautend negativ positiv unbestätigt verbreiten verbreitet vermischt vorliegend weit widersprechen widersprüchlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Meldung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es werden Meldungen aufgenommen, über die man früher die Nase gerümpft hätte.
Die Zeit, 15.07.2007 (online)
Den Medien war der Überfall am nächsten Tag nur eine kurze Meldung wert.
konkret, 1996
Wenn wir das Zimmer nicht finden, wird er eine Meldung erstatten.
Schwaiger, Brigitte: Wie kommt das Salz ins Meer?, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1982 [1977], S. 1
Wir haben weder eine Meldung dieser Art bekommen noch auf irgendeinem anderen Wege etwas über derartige Dinge erfahren.
o. A.: Einhundertachtundsechzigster Tag. Montag, 1. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 12166
Als die ersten Transporte abgingen, bekam ich die Meldung, daß die Züge überfüllt seien.
o. A.: Einhundertzweiundfünfzigster Tag. Dienstag, 11. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23685
Zitationshilfe
„Meldung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Meldung>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Meldezwang
Meldezettel
Meldewesen
Meldetermin
Meldestelle
melieren
meliert
Melik
Melilith
Melinit