Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Memoirenliteratur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Memoirenliteratur · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [meˈmo̯aːɐ̯nlɪtəʀaˌtuːɐ̯]
Worttrennung Me-moi-ren-li-te-ra-tur
Wortzerlegung Memoiren Literatur
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Genre der Literatur, das Lebenserinnerungen von Zeitzeugen oder Personen des öffentlichen Interesses umfasst
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine reiche, umfangreiche Memoirenliteratur
Beispiele:
In den vergangenen Jahren dominierten die deutsche Memoirenliteratur […] vor allem jene Zeugnisse, die besonders eindrucksvoll von der Zeit bis 1945 erzählten: Marcel Reich‑Ranickis Mein Leben, Sebastian Haffners Geschichte eines Deutschen oder Joachim Fests Ich nicht. [Die Zeit, 16.08.2012]
»Alias« von Günter Eichberger ist eine anarchisch‑witzige Satire auf Musikgeschäft und Starkult sowie eine Parodie auf die Genres Biographie und Memoirenliteratur. [NEUES VON FREUNDEN, 16.02.2009, aufgerufen am 01.09.2020]
Mit seinen unvollendet geblieben Lebenserinnerungen »Gesichter und Zeiten« […] lieferte er [Harry Graf Kessler] einen Beitrag zur deutschen Memoirenliteratur, die man ohne weiteres so glanzvollen Autobiographien wie Ludwig Marcuses »Mein Zwanzigstes Jahrhundert«, Willy Haas’ »Die literarische Welt« oder Golo Manns »Erinnerungen und Gedanken« an die Seite stellen kann. [Die Welt, 29.11.2005]
In der Memoirenliteratur über den Afghanistan‑Krieg und in den Medien deuten solche Teilnehmer und Augenzeugen schon seit längerem mit spürbarer Distanziertheit an, daß die Praktiken der CIA teilweise sehr problematisch seien[…]. [Die Welt, 17.03.2005]
Ganz anders bedient die um 1820 einsetzende Memoirenliteratur und Biographik das Publikumsbedürfnis nach skandalösen Lebensgeschichten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.07.2003]
Von den Stapeln der Memoirenliteratur über das Dritte Reich unterscheidet sich das Buch gründlich. Der Verfasser, später Journalist, erinnert sich nicht als Handelnder, nicht als direktes Opfer, sondern als leidendes und mitleidendes Kind. [Süddeutsche Zeitung, 26.03.2003]
Doch das Buch »Veronika Fischer. Diese Sehnsucht nach Wärme« fällt aus der Rolle üblicher Memoirenliteratur. Gisela Steineckert fragt, hinterfragt und korrigiert dabei auch eigene frühere Urteile. [Berliner Zeitung, 12.12.2001]
Selbst das Genre des Romans sei schon etwas verbraucht: Für die Prosa des zwanzigsten Jahrhunderts müsse die neue Form einer mehr autobiografischen Memoirenliteratur erfunden werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.01.2000]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Memoirenliteratur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Memoirenliteratur‹.

Zitationshilfe
„Memoirenliteratur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Memoirenliteratur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Memoirenband
Memoiren
Memoire
Memo
Memme
Memoirenschreiber
Memorabilie
Memorandum
Memorial
Memory