Memoirenschreiber, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Memoirenschreibers · Nominativ Plural: Memoirenschreiber
Worttrennung Me-moi-ren-schrei-ber
Wortzerlegung MemoirenSchreiber
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der seine Memoiren schreibt oder geschrieben bzw. veröffentlicht hat

Typische Verbindungen zu ›Memoirenschreiber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Memoirenschreiber‹.

Verwendungsbeispiele für ›Memoirenschreiber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem bringen fleißige Memoirenschreiber kleinste Details in Erinnerung, denn dem Leben des Dichters wird nicht weniger Wert beigemessen als seinem Werk.
Süddeutsche Zeitung, 05.04.1997
Aron gehört zu den Memoirenschreibern, denen die Welt, in der sie leben, wichtiger ist als die eigene Person.
Die Zeit, 07.06.1985, Nr. 24
Und außerdem sei Kinski, so die "Zeit", doch eher ein "stümpernder Memoirenschreiber" gewesen, von Lyrik keine Spur.
Der Tagesspiegel, 24.08.2001
Dann ergeht sich der Memoirenschreiber allerdings mehr in Andeutungen als klaren Aussagen.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1998
Zitationshilfe
„Memoirenschreiber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Memoirenschreiber>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Memoirenliteratur
Memoirenband
Memoiren
Memoire
Memo
memorabel
Memorabilie
Memorandum
Memorial
memorieren