Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Menschenfreundlichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Men-schen-freund-lich-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Menschenfreundlichkeit · Menschenliebe · Philanthropie

Typische Verbindungen zu ›Menschenfreundlichkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschenfreundlichkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Menschenfreundlichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat wohl weniger mit Menschenfreundlichkeit zu tun als mit strategischem Denken. [Die Zeit, 13.11.2006, Nr. 22]
Die erotischen Passagen, nicht nur dieses Romans, zeigen einen Schriftsteller von behutsamer Menschenfreundlichkeit. [Die Zeit, 12.10.1979, Nr. 42]
Ihr schreibt so ungefähr, daß alle nur aus reiner Menschenfreundlichkeit da hingegangen sind. [Süddeutsche Zeitung, 24.09.1996]
Dass so viel Menschenfreundlichkeit fürstlich entlohnt wird, scheint nur konsequent, handelt es sich doch auch noch um die "Elite". [Die Zeit, 30.05.2006, Nr. 23]
Schiere Menschenfreundlichkeit ist es freilich nicht, dass die Abbauaktion sozial abgefedert werden soll. [Die Zeit, 05.02.2001, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Menschenfreundlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Menschenfreundlichkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenfreundin
Menschenfreund
Menschenfresserei
Menschenfresser
Menschenfracht
Menschenfurcht
Menschenfuß
Menschenführung
Menschengattung
Menschengedenken