Menschenherz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMen-schen-herz
WortzerlegungMensch1Herz
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiele:
ein Menschenherz erschüttern
das Ereignis bewegte die Menschenherzen
mit dem Auge allein ergründet man kein Menschenherz [ZuchardtSpießrutenlauf383]

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausfüllen erfreuen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschenherz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Eis, soviel ist klar, gewinnt man im Winter jedes Rennen um Menschenherzen.
Die Welt, 06.12.1999
Unsereins hofft immer noch, irgendetwas möge in den Menschenherzen vor sich gehen, das unsere gemeinsame Geschichte verändern kann.
Die Zeit, 19.04.1968, Nr. 16
In diesem Augenblick ging ein Ton wie das Seufzen des Menschenherzens, wenn es gehört werden könnte, durch den verschollenen Raum.
Langgässer, Elisabeth: Das unauslöschliche Siegel, Hamburg: Claassen 1959 [1946], S. 375
Aber für die Veredlung, für die Verbesserung des Menschenherzens kommt dabei nichts heraus.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8365
Aber das trotzige und verzagte Menschenherz bleibt sich zu allen Zeiten gleich, so ist auch in gewisser Weise der Mensch stets derselbe.
Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7406
Zitationshilfe
„Menschenherz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Menschenherz>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenherde
Menschenhaufen
Menschenhass
Menschenhändler
Menschenhandel
Menschenhirn
Menschenhorde
Menschenjagd
Menschenjäger
Menschenkenner