Menschenrechtler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Menschenrechtlers · Nominativ Plural: Menschenrechtler
Aussprache [ˈmɛnʃn̩ˌʀɛçtlɐ]
Worttrennung Men-schen-recht-ler
Wortzerlegung  Menschenrecht -ler

Typische Verbindungen zu ›Menschenrechtler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschenrechtler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Menschenrechtler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Menschenrechtler lobten das neue System, sie trauen aber den Kontrollen nicht.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.2002
Deutsche Menschenrechtler warfen der türkischen Regierung die systematische Vernichtung des kurdischen Volkes vor.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.1994
Es gibt auch die unabhängigen Organisationen, engagierte Menschenrechtler oder Ärzte.
Der Tagesspiegel, 02.05.1999
Mit jedem Monat, der vergeht, wird die Rede vom »Menschenrechtler«, vom »Freiheitskämpfer« oder »Demokraten« absurder.
konkret, 1992
Humanitäre Hilfsorganisationen und Menschenrechtler fordern seit langem, den Einsatz von Kindersoldaten zu unterbinden.
o. A. [huw]: Kindersoldaten. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Menschenrechtler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Menschenrechtler>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenrecht
Menschenräuber
Menschenraub
Menschenrasse
Menschenpotenzial
menschenrechtlich
Menschenrechtsaktivist
Menschenrechtsausschuss
Menschenrechtsbeauftragte
Menschenrechtsbewegung