Menschenrechtserklärung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Menschenrechtserklärung · Nominativ Plural: Menschenrechtserklärungen
WorttrennungMen-schen-rechts-er-klä-rung
WortzerlegungMenschenrechtErklärung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Artikel Jahrestag Jubiläum Kernbestand Revolution Verabschiedung allgemein universell unterzeichnen verabschieden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschenrechtserklärung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was wäre die Welt ohne die Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen?
Die Zeit, 04.01.2010, Nr. 01
Es ist kontraproduktiv, die Menschenrechtserklärung immer weiter in Richtung gesellschaftlicher Rechte auszuweiten.
Der Tagesspiegel, 10.12.1998
Es ist 14 Uhr, die Demokratie ist pünktlich, die "Menschenrechtserklärung" ist da.
Die Welt, 17.11.1999
Er kündigte den Beitritt zu der Menschenrechtserklärung der UNO an.
Süddeutsche Zeitung, 25.05.1994
Diese Maßnahme sei ein Verstoß gegen die Menschenrechtserklärung des Europarats.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Zitationshilfe
„Menschenrechtserklärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Menschenrechtserklärung>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenrechtsbewegung
Menschenrechtsbeauftragte
Menschenrechtsausschuss
Menschenrechtsaktivist
menschenrechtlich
Menschenrechtsfrage
Menschenrechtsgerichtshof
Menschenrechtsgruppe
Menschenrechtskommission
Menschenrechtskonvention