Menschentraube, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Menschentraube · Nominativ Plural: Menschentrauben
Aussprache 
Worttrennung Men-schen-trau-be
Wortzerlegung Mensch1 Traube
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
Beispiele:
in den überfüllten Gängen standen Menschentrauben (= hingen Menschen wie in Trauben)
Am Bierstand […] hängt eine ganze Menschentraube [ StrittmatterOchsenkutscher308]

Thesaurus

Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Menschentraube‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Menschentraube‹.

Verwendungsbeispiele für ›Menschentraube‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch ein anderer Stand fällt uns wegen der Menschentraube davor ins Auge. [Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 290]
Als er den Platz betritt, bildet sich um ihn sofort eine große Menschentraube. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 12]
Mittlerweile hat sich eine ganze Menschentraube vor dem Stand versammelt. [Die Zeit, 26.07.2010, Nr. 30]
Vor einem Theater wartet eine Menschentraube auf das Ende der Pause. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.1995]
Tatsächlich aber sieht sich der Bürger vor dem Amt einer Menschentraube gegenüber, durch die er sich durchkämpfen muß, um den umlagerten Eingang überhaupt zu erreichen. [Die Welt, 15.10.2005]
Zitationshilfe
„Menschentraube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Menschentraube>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschenstrom
Menschenstimme
Menschensohn
Menschenskind
Menschenseele
Menschentum
Menschentyp
Menschentypus
Menschenverachtung
Menschenverlust