Menschheitsideal, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungMensch-heits-ide-al
WortzerlegungMenschheitIdeal
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
hohe Menschheitsideale

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Verve bekennt er sich zum Bastard als dem wahren Menschheitsideal.
Der Spiegel, 18.06.1990
Müde der konfessionellen Streitigkeiten glaubte man, nach einem sogenannten Menschheitsideal streben zu müssen.
o. A.: Ansprachen von Alfred Rosenberg, Erich Hilgenfeldt und Gerhard Wagner auf dem Reichsparteitag der NSDAP, 07.09.1938
Das Evangelium selbst bringt wesentlich ein ethisch-religiöses Menschheitsideal, freilich von den einschneidendsten sozialen Folgen.
Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 421
Ich fasse jetzt den Gegensatz von apollinischem und faustischem Menschheitsideal zusammen.
Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 330
Diese Pose der illusionslos wahrgenommenen Sachnotwendigkeit ist genauso verlogen wie die idealistische Überhöhung der praktizierten Politik zum Dienst an Menschheitsidealen.
o. A.: ALTERNATIVE - WOVON UND WOZU? In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
Zitationshilfe
„Menschheitsideal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Menschheitsideal>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Menschheitshöhe
menschheitsgeschichtlich
Menschheitsgeschichte
menschheitsgefährdend
Menschheitsentwicklung
Menschheitsproblem
Menschheitstraum
Menschheitsverbrechen
menschlich
Menschliche