Merkur, der

GrammatikEigenname (Maskulinum) · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungMer-kur (computergeneriert)

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Hydrargyrum · Merkur · ↗Quecksilber  ●  Hg  Elementsymbol
Oberbegriffe
Astronomie
Synonymgruppe
Merkur · innerster Planet · sonnennächster Planet
Oberbegriffe
  • kalter Himmelskörper  ●  ↗Planet  Hauptform · ↗Wandelstern  veraltet · Wanderstern  veraltet
Synonymgruppe
Götterbote · Hermes (griechisch) · Mercurius (römisch) · Merkur
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er warf der EKD im "Rheinischen Merkur" vor, aus den Fehlern von damals nichts gelernt zu haben.
Der Tagesspiegel, 13.03.2002
Er schildert eine kapitalistische Welt, deren Kritik vom Merkur künftig zu leisten ist.
Die Zeit, 30.05.1997, Nr. 23
Merkur, ich kann nicht mehr denken, in meinem Kopf ist alles dumpf und schwarz.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 118
Die rechtskonservative Propaganda, wie sie aus dem Rheinischen Merkur spricht, verfährt dabei doppelt lehrreich.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 421
Wir hatten im Merkur frühstücken wollen; es war noch zu, E. begleitete mich zum Hauptbahnhof.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1921. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1921], S. 188
Zitationshilfe
„Merkur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Merkur>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Merkspruch
Merksatz
Merks
Merkmalsträger
Merkmalskombination
merkurial
Merkurialismus
Merkurstab
Merkvers
Merkwort