Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Messenger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Messengers · Nominativ Plural: Messenger
Aussprache  [ˈmɛsɪnʤɐ]
Worttrennung Mes-sen-ger
Wortbildung  mit ›Messenger‹ als Erstglied: Messenger-Dienst · Messengerdienst
Herkunft aus messengerengl ‘Bote’ < messageengl ‘Nachricht’ < messageafrz
Formgeschichte Der Ausdruck Messenger ist eine im Deutschen gebräuchliche Kurzform für Instant Messenger.
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Informations- und Telekommunikationstechnik] Anwendungsprogramm für den Austausch meist kurzer Nachrichten
  2. 2. [Biologie] Botenstoff
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Informations- und Telekommunikationstechnik Anwendungsprogramm für den Austausch meist kurzer Nachrichten
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein integrierter, kostenloser Messenger; ein beliebter, populärer Messenger
als Akkusativobjekt: einen Messenger nutzen
als Genitivattribut: eine Version eines Messengers
Beispiele:
Mit dem Messenger können Nutzer […] Kurznachrichten versenden, aber auch telefonieren. [Saarbrücker Zeitung, 07.07.2014]
Digitale Tools können dabei sehr hilfreich sein und die Kooperationsmöglichkeiten erweitern. Konkret: Schüler bekommen via Lernplattform oder Messenger Aufgaben und Zeitvorgaben. Danach wird die Videokonferenz oder auch die Präsenzphase in der Klasse genutzt, um die Arbeiten zu besprechen. [Süddeutsche Zeitung, 14.12.2020]
WhatsApp und andere Messenger seien in Italien zuletzt doppelt so häufig zum Telefonieren genutzt worden als sonst. [Covid-19: Die Coronakrise wird zur Belastungsprobe, 02.12.2020, aufgerufen am 03.12.2020]
Hinter der Forderung steckt das Drängen der Fahndungsbehörden, Zugriff auf die digital‑verschlüsselte Kommunikation über Messenger wie WhatsApp oder Telegram zu erhalten. [Fränkischer Tag, 14.11.2020]
Der Messenger verschlüsselt sämtliche Nachrichten und leitet sie durch das Anonymisierungsnetzwerk, wodurch eine Verfolgung des Gesprächs sehr schwer fällt. [Der Standard, 30.12.2015]
Im lokalen Intranet kann man die […] Software auch als Messenger nutzen, also kurze Texte mit Kollegen im Netzwerk austauschen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.04.2002]
2.
Biologie Botenstoff
Beispiele:
Bei diesem neuartigen Ansatz sollen Boten (Messenger) genetische Baupläne zur Produktion von unvorstellbar winzigen Mengen von Antigenen in die Zellen transportieren. [Corona-Impfstoff aus Deutschland, 30.11.2020, aufgerufen am 03.12.2020]
Man nimmt daher an, daß nur RNA ohne Sekundärstruktur als Messenger wirken kann. [Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik. Berlin [u. a.]: Springer 1965 [1964], S. 215]

letzte Änderung:

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Benachrichtigungsdienst  ●  Instant Messenger  engl. · Messenger  Hauptform, engl. · Messenger-Dienst  Hauptform · Chatprogramm  ugs. · Instant-Messaging-Dienst  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Messenger‹ (berechnet)

begrüßen nutzen verschlüsselt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Messenger‹.

Zitationshilfe
„Messenger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Messenger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Messeneuheit
Messen
Messemetropole
Messeleitung
Messekontingent
Messenger-Dienst
Messengerdienst
Messeonkel
Messepavillon
Messeplatz