Messerklinge

WorttrennungMes-ser-klin-ge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Klinge eines Messers

Thesaurus

Synonymgruppe
Blatt · ↗Klinge · Messerklinge · ↗Schneide
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Griff scharf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Messerklinge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie durchdringt die Kleidung und wird von der Haut anders reflektiert als von einer Messerklinge.
Die Zeit, 30.09.2002, Nr. 39
Vorsichtig tasten die Hände über klamme Mauern, keine Messerklinge paßt zwischen die Fugen.
Der Tagesspiegel, 20.11.1998
Wo der Huf zu hart war, schlug er mit einem Holzhammer auf die Messerklinge.
Strittmatter, Erwin: Pony Pedro, Berlin: Kinderbuchverl. 1959, S. 59
Das aber sah Jane schon aus einem anderen Blickwinkel, denn sie hatte sich blitzschnell geduckt, um der Messerklinge kein Ziel mehr zu bieten.
Dark, Jason [d.i. Rellergrad, Helmut]: Die Skelett-Vampire, Bergisch Gladbach: Bastei 1992 [1978], S. 15
Diese Nietarten kommen beispielsweise beim Auswechseln von Messerklingen an Mähmessern und beim Annieten von Scharnieren bei Deckeln von Drillmaschinen vor.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 393
Zitationshilfe
„Messerklinge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Messerklinge>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Messerheld
Messerheft
Messergriff
Meßergebnis
Messerfurnier
Messerknauf
Messerkopf
Messerrücken
messerscharf
Messerschärfe