Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Messerstich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Messerstich(e)s · Nominativ Plural: Messerstiche
Aussprache 
Worttrennung Mes-ser-stich
Wortzerlegung Messer Stich
eWDG

Bedeutung

Stich mit dem Messer
Beispiele:
bei der Rauferei erhielt das Opfer mehrere Messerstiche in die Brust
seine Blicke durchdrangen sie wie Messerstiche

Typische Verbindungen zu ›Messerstich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Messerstich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Messerstich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Mädchen überlebte die Messerstiche nicht – es starb nach sieben Tagen Koma. [Die Zeit, 08.04.1998, Nr. 16]
Schließlich töteten sie ihn mit mehreren Messerstichen in den Hals. [Die Zeit, 17.02.2012 (online)]
Wegen angeblicher Schulden von 38 Mark hatten sie ihre Opfer mit 70 Messerstichen getötet. [Süddeutsche Zeitung, 14.05.1999]
Mit einem Messerstich in den Hals tötet er die junge Frau. [Die Welt, 29.09.2004]
Der 39 Jahre alte Täter erklärte den Beamten, der Messerstich sei ein Versehen gewesen. [Die Welt, 16.09.2004]
Zitationshilfe
„Messerstich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Messerstich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Messerstecherei
Messerstecher
Messerspitze
Messerschärfe
Messerschnitt
Messerwerfer
Messeschlager
Messeservice
Messesonderzug
Messestadt