Metallbörse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Metallbörse · Nominativ Plural: Metallbörsen
Worttrennung Me-tall-bör-se
Wortzerlegung MetallBörse2

Typische Verbindungen zu ›Metallbörse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Metallbörse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Metallbörse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Preis des Leichtmetalls profitierte dabei auch von einem weiteren Abbau der Vorräte an den Metallbörsen.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2004
Die Londoner Metallbörse blieb am Montag wegen eines Feiertages geschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2001
Heutzutage ist die Metallbörse eher ein Ort des täglichen Abgleichs von Terminwetten, die von Absicherungsgeschäften begleitet sein können.
Der Tagesspiegel, 07.03.1999
Der 123 Jahre alten Londoner Metallbörse erwächst zunehmend Konkurrenz aus dem Internet.
Die Welt, 12.04.2000
Diese Spekulation wird der englische "Munitionsminister" aber durch die Reglementierung der Metallbörsen in London und Glasgow nicht beseitigen können.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.03.1916
Zitationshilfe
„Metallbörse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Metallb%C3%B6rse>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Metallbohrer
Metallblock
Metallblättchen
Metallbett
Metallbestandteil
Metallbranche
Metallchlorid
Metalldampflampe
Metalldetektor
Metalldraht