Metalldraht

GrammatikSubstantiv
WorttrennungMe-tall-draht (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

dünn fein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Metalldraht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Metalldrähte heilten glatt ein, sie brauchten nicht entfernt zu werden.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 263
Zur Herstellung von Metalldraht werden, je nach dem Material, aus dem er besteht, verschiedene Verfahren angewendet.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1917
Diese bestehen aus einem dicken Metalldraht, der bei den tiefen Temperaturen ebenfalls spröde werden und im Extremfall brechen kann.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.1997
Um die Masse zu verringern, wurden tiefere Saiten mit Metalldraht übersponnen.
Senn, Walter: Streichinstrumentenbau. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 21224
In Gegenwart von Luftsauerstoff wäre der hellglühende Metalldraht sofort verbrannt.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 53
Zitationshilfe
„Metalldraht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Metalldraht>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Metalldetektor
Metalldampflampe
Metallchlorid
Metallbranche
Metallbörse
Metallegierung
metallen
Metaller
Metallermüdung
Metallfabrik