Methodist, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Methodisten · Nominativ Plural: Methodisten
Aussprache 
Worttrennung Me-tho-dist
Herkunft Griechisch
Wortbildung  mit ›Methodist‹ als Erstglied: ↗Methodistengemeinde · ↗Methodistenkirche · ↗methodistisch
eWDG, 1974

Bedeutung

Anhänger einer von der anglikanischen Kirche Englands im 18. Jahrhundert ausgegangenen Bewegung

Typische Verbindungen zu ›Methodist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Methodist‹.

Verwendungsbeispiele für ›Methodist‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von ihnen schlossen sich die drei ersten 1907 zur United Methodist Church zusammen.
Smith, E. L.: Methodismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 11772
Für die Methodisten ist ihr Gründer ungefähr so wichtig wie Martin Luther für die Protestanten.
Der Tagesspiegel, 04.08.2003
Jetzt haben sich sogar die Methodisten, Bushs eigene Kirche, gegen den Krieg ausgesprochen.
Bild, 17.02.2003
Nur etwa das Sündenbekenntnis in den Zwölferversammlungen der Methodisten war eine derart wirkende Beichte, nur in stark abweichendem Sinn und mit abweichender Wirkung.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 313
Methodisten, Baptisten, Pietisten und freikirchliche Gemeinden gründeten in gleicher Weise Verlagshäuser und Sortimente.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3208
Zitationshilfe
„Methodist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Methodist>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Methodismus
methodisieren
methodisch
Methodiker
Methodik
Methodistengemeinde
Methodistenkirche
methodistisch
Methodologie
methodologisch