Meuterer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Meuterers · Nominativ Plural: Meuterer
Aussprache
WorttrennungMeu-te-rer (computergeneriert)
Wortzerlegungmeutern-er
Wortbildung mit ›Meuterer‹ als Erstglied: ↗meuterisch
eWDG, 1974

Bedeutung

sich gegen Vorgesetzte auflehnender Matrose, Soldat, Gefangener
Beispiele:
einen Meuterer schwer bestrafen
die Meuterer besetzten das Schiff, nahmen den Kapitän gefangen
Die Verpflegungsnachfuhr soll durch Meuterer unterbunden sein [RennKrieg390]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Meute · Meuterei · Meuterer · meutern
Meute f. ‘für die Hetzjagd abgerichtete Gruppe von Jagdhunden’, Entlehnung (18. Jh.) im Zusammenhang mit Gebräuchen der französischen Hetzjagd von gleichbed. frz. meute, afrz. mfrz. muete, meute ‘Bewegung, Aufbruch, Aufruhr, Zug’, dann besonders ‘Zug von Jagdhunden’, das auf vlat. *movita ‘Bewegung’, dem substantivierten Fem. des Part. Perf. *movitus, lat. mōtus (zu lat. movēre ‘in Bewegung setzen, bewegen’) beruht. Seit dem 19. Jh. ist die Übertragung auf eine Horde wilder, ungebärdiger Menschen üblich. An afrz. mfrz. muete, meute ‘Bewegung, Unruhe, Aufruhr’, mfrz. meuterie ‘Aufruhr, Revolte’ schließen sich an Meuterei f. ‘Empörung, Aufstand’ und Meuterer m. ‘Empörer, Aufrührer’ (beide 16. Jh.) sowie dazu gebildetes meutern Vb. ‘sich auflehnen, empören, den Gehorsam verweigern’ (18. Jh.), zuvor meuten (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Abtrünniger · Aufständischer · ↗Aufwiegler · Meuterer · ↗Putschist · ↗Rebell · ↗Revolutionär · ↗Revoluzzer · ↗Umstürzler · ↗Unruhestifter  ●  ↗Frondeur  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anführer Deserteur Nachfahr Nachkomme Regierungstruppe Schiff anschließen aufgeben besetzen bestrafen bewaffnet freilassen landen neun protestieren töten verstecken überwältigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Meuterer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese jungen Meuterer glauben, nur, weil andere zu Fuß gehen und nicht rauchen, hielten die sich für besser.
Die Zeit, 27.04.1962, Nr. 17
Dort können heute mehr als zwei Drittel der 900 Bewohner ihre Abstammung bis zu den Meuterern zurückverfolgen.
Die Welt, 05.05.2000
Und nun will MV die Meuterer auch nicht mehr zur Rechenschaft ziehen.
Bild, 05.12.1998
Allein während das Schiff der Meuterer den geladenen Rohren entgegenschwimmt, was denkt er?
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 599
Zitationshilfe
„Meuterer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Meuterer>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Meuterei
Meute
meuchlings
meuchlerisch
Meuchler
meuterisch
meutern
MEZ
Meze
mezza voce