Miese, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungMie-se (computergeneriert)

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Defizit · ↗Einbuße · ↗Fehlbetrag · ↗Minus · ↗Nachteil · ↗Verlust · ↗Verlustgeschäft  ●  Unterschuss  veraltet · Miese  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun kamen in nur drei Monaten rund 300 Millionen Euro Miese hinzu.
Die Zeit, 14.08.2013 (online)
Bei 500 Euro Miesen sind das immerhin rund 60 Euro.
Der Tagesspiegel, 14.03.2005
Einen Teil der Miesen konnte er mit dem Gewinn verrechnen.
C't, 2001, Nr. 1
Sie helfen den Berlinern sparen, machen dabei trotzdem keine Miesen.
Bild, 25.03.1999
Schon 1987 brachte das schwarze Gold dem Unternehmen 80 Millionen Mark Miese ein.
konkret, 1989
Zitationshilfe
„Miese“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Miese>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
mies
Miere
Mienenspiel
Miene
Miefquirl
Miesepeter
miesepeterig
miesepetrig
Miesepetrigkeit
Miesigkeit