Mietvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mietvertrag(e)s · Nominativ Plural: Mietverträge
Nebenform selten Mietsvertrag · Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Mietsvertrag(e)s · Nominativ Plural: Mietsverträge
WorttrennungMiet-ver-trag ● Miets-ver-trag
WortzerlegungMiete1Vertrag
eWDG, 1974

Bedeutung

Vertrag über ein Mietsverhältnis
Beispiele:
einen Mietvertrag abschließen, schriftlich fixieren, lösen
der Abschluss eines Mietvertrages

Verwendungsbeispiele für ›Mietvertrag‹, ›Mietsvertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedenfalls führt nichts daran vorbei, sich die Mietverträge genau anzuschauen.
Die Welt, 27.05.2000
Aber wir haben dort noch einen Mietvertrag über einige Jahre.
Der Tagesspiegel, 27.06.1999
Was wird aus dem Mietvertrag, den er allein abgeschlossen hatte?
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 13
Es ist aber sehr anzuraten, Mietverträge auf alle Fälle schriftlich abzuschließen.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 455
Bevor sie zu sich kamen, war ich schon im »Turm der Uhr«, um unsere Pässe zu holen für den Mietvertrag.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 273
Zitationshilfe
„Mietvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mietvertrag>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mietsverhältnis
Mietsubvention
Mietstreitigkeit
Mietsteigerung
Mietsstreitigkeit
Mietswohnung
Mietverhältnis
Mietvertrag
Mietwagen
mietweise