Mietwohnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Nebenform Mietswohnung · Substantiv (Femininum)
Worttrennung Miet-woh-nung ● Miets-woh-nung
Wortzerlegung Miete1Wohnung
Wortbildung  mit ›Mietwohnung‹ als Erstglied: ↗Mietwohnungsbau
eWDG, 1974

Bedeutung

Wohnung, die man gegen regelmäßige Zahlung einer Miete bewohnt
Beispiele:
eine einfache, kleine, geräumige Mietwohnung
er hatte eine Mietwohnung im Stadtzentrum

Typische Verbindungen zu ›Mietwohnung‹, ›Mietswohnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mietwohnung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Mietwohnung‹, ›Mietswohnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor ihnen in der Mietwohnung lag ein Mann, bestialisch entstellt.
Bild, 07.12.2005
Im vorigen Jahr sind sie aus dem Bungalow in eine kleine Mietwohnung gezogen.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.2001
Das aber kommt für Bewohner von Mietwohnungen kaum in Frage.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 365
In der Mietwohnung werden die Kocheinrichtungen meist schon vorhanden sein.
Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 378
Nach neun Jahren jedenfalls war bei ihnen nur noch die Hälfte der Erkrankungsfälle zu verzeichnen, verglichen mit Gruppen in den Mietwohnungen.
Schwenk, Hans: Gesünder wohnen, München: König Verlag 1972, S. 16
Zitationshilfe
„Mietwohnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mietwohnung>, abgerufen am 19.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mietwert
mietweise
Mietwagen
Mietvertrag
Mietverhältnis
Mietwohnungsbau
Mietwucher
Mietzahlung
Mietzins
Mietzinsabgabe