Mietwucher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMiet-wu-cher (computergeneriert)
WortzerlegungMiete1Wucher
eWDG, 1974

Bedeutung

Wucher mit den Wohnungsmieten
Beispiel:
dem Mietwucher Einhalt gebieten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bodenspekulation Spekulation Vermieter Wohnungsnot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mietwucher‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er kämpft gegen Mietwucher und tritt in die maoistische KPD ein.
Bild, 21.09.2005
Mit strafrechtlichen Mitteln, ist dagegen nur schwer vorzugehen, zumal der Begriff „Mietwucher“ in keinem Gesetz klar bestimmt ist.
Die Zeit, 05.05.1961, Nr. 19
Vor Jahren hatte sein Vater eine Klage wegen Mietwuchers am Hals.
Süddeutsche Zeitung, 05.04.2000
Der preußische Justizminister Kerrl verfügt eine schärfere Verfolgung von Mietwucher.
o. A.: 1933. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 20785
Von Mietwucher könne daher allenfalls die Rede sein, wenn der übliche Mietzins um 100 Prozent und mehr überschritten werde.
Die Welt, 09.11.2004
Zitationshilfe
„Mietwucher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mietwucher>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mietwohnungsbau
Mietwohnung
Mietwert
mietweise
Mietwagen
Mietzahlung
Mietzins
Mietzinsabgabe
Mietzuschuss
Miez