Mieze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mieze · Nominativ Plural: Miezen
WorttrennungMie-ze
Wortbildung mit ›Mieze‹ als Erstglied: ↗Miezekatze · ↗Miezekätzchen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
familiär Katze
2.
salopp junges Mädchen, Frau (im Hinblick auf ihre geschlechtsspezifische Rolle)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mieze · Miezekatze
Mieze f. Kosebezeichnung für die Katze. Aus dem Lockruf der Katzen für ihre Jungen mi-mi(-mi) stammendes wird um einen affektischen z-Laut (wie ähnlich in Hinz, Kunz) erweitert und damit an Miez(e), einen Kosenamen für Maria und Minna, angeschlossen. Literarisch bezeugt seit dem 18. Jh., doch gewiß älter. Verdeutlichend Miezekatze f.

Thesaurus

Synonymgruppe
Hauskatze · ↗Katze  ●  Büsi  ugs., schweiz. · ↗Dachhase  ugs., scherzhaft · Fellnase  ugs. · Mieze  ugs. · ↗Miezekatze  ugs. · ↗Muschi  ugs. · Pussy  ugs. · Samtpfote  ugs. · ↗Samtpfötchen  ugs. · ↗Stubentiger  ugs.
Oberbegriffe
  • Katze  ●  Felidae (Familie)  fachspr. · Katzen (Familie)  fachspr.
Unterbegriffe
  • Katzenbaby · Katzenkind · ↗Kätzchen · Kätzlein · junge Katze
  • Bengal-Katze · Leopardette
  • Birma-Katze · Heilige Birma
  • Burma-Katze · ↗Burmese
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Biberkopf Maus edel grau heiß lieb scharf süß tot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mieze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da sprang die Mieze auf einen Ast in sieben Meter Höhe.
Bild, 26.03.1998
Du springst mit mir um wie mit deinen Miezen früher.
Delius, Friedrich Christian: Ein Held der inneren Sicherheit, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1981, S. 165
Frauen, die sich von ihren Männern ausgenutzt fühlen, konnten Ihnen das feierliche Versprechen abringen, sie nie mehr wie eine Mieze zu behandeln.
Die Zeit, 19.01.1981, Nr. 03
Dann ist es aus, überhaupt mit der Politik, auch ohne Mieze und Eva.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 286
War ein Junge, der mit siebzehn Jahren irgendeine Mieze heiraten wollte, überhaupt ernst zu nehmen?
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 134
Zitationshilfe
„Mieze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mieze>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
miez, miez
Miez
Mietzuschuss
Mietzinsabgabe
Mietzins
Miezekätzchen
Miezekatze
Migmatit
Mignon
Mignonette