Migrationsforscher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Migrationsforschers · Nominativ Plural: Migrationsforscher
Aussprache [migʀaˈʦi̯oːnsfɔʁʃɐ]
Worttrennung Mi-gra-ti-ons-for-scher (computergeneriert)
Wortzerlegung MigrationForscher

Typische Verbindungen zu ›Migrationsforscher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

OsnabrückerBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Migrationsforscher‹.

Verwendungsbeispiele für ›Migrationsforscher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die 60 Migrationsforscher hätten die Fragen stellen können, die ich gestellt habe.
Die Zeit, 09.02.2006, Nr. 07
Denn sie seien mobil und würden nicht zögern, auch attraktive andere Ziele zu wählen, sagte Migrationsforscher Pott.
Die Zeit, 31.12.2012 (online)
Ihnen folgen bis 2050 weitere 55 Millionen, sagen die Migrationsforscher voraus.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2004
Migrationsforscher haben vorgeschlagen, diesen Verlust an Humankapital durch großzügige Einwanderungsbestimmungen zu kompensieren.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003
Klaus J. Bade, Historiker und Migrationsforscher, ist Professor an der Universität Osnabrück.
Die Welt, 15.11.2000
Zitationshilfe
„Migrationsforscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Migrationsforscher>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Migrationsbewegung
Migrationsamt
Migration
Migrantin
Migrantenkind
Migrationsforschung
Migrationsgeschichte
Migrationshintergrund
Migrationsminister
Migrationsministerium