Migrationshintergrund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Migrationshintergrund(e)s · Nominativ Plural: Migrationshintergründe · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Mi-gra-ti-ons-hin-ter-grund · Mig-ra-ti-ons-hin-ter-grund
Wortzerlegung MigrationHintergrund
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Soziologie persönlicher oder familiärer Lebenshintergrund, der durch die Erfahrung der Migration und das Leben in zwei oder mehr Kulturen geprägt ist
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein türkischer, erkennbarer, sogenannter, muslimischer Migrationshintergrund
als Akkusativobjekt: einen Migrationshintergrund aufweisen, haben, besitzen
in Präpositionalgruppe/-objekt: Jugendliche, Schüler, Mitbürger, Person, Lehrer, Mensch mit Migrationshintergrund
in Koordination: Das Einkommen von Menschen mit Migrationshintergrund ist geringer.
Beispiele:
Der Spitzenkandidat der Grünen [Cem Özdemir], […] ist eine der interessantesten Figuren der deutschen Politik. Das liegt weniger an seinem sogenannten Migrationshintergrund; der Vater kam 1961 als Gastarbeiter aus der Türkei, die Mutter folgte drei Jahre später. [Neue Zürcher Zeitung, 12.12.2017]
Beispielsweise gehören Slowenen in Deutschland zu den am besten integrierten Bürgern mit Migrationshintergrund überhaupt. [Rede von Michael Roth, Auswärtiges Amt22.06.2016]
Zur Routine ist es schon geworden, dass Banden von hier geborenen jungen Leuten (mit oder ohne Migrationshintergrund) anderen Jugendlichen die Handys rauben und oft dabei gewalttätig werden. [Der Standard, 01.05.2016]
Allein 1998 bis 2002 wurden rund 3600 junge Erwachsene [durch das Berliner Lohnkostenzuschussprogramm] gefördert, davon mehr als 50 Prozent Ausländer beziehungsweise Deutsche mit Migrationshintergrund. [Der Tagesspiegel, 08.06.2003]
In den übrigen Ländern [außer in Hessen und Niedersachsen] liegen die relativen Chancen, einen mittleren oder höheren Bildungsgang zu besuchen, für Jugendliche aus Familien ohne Migrationshintergrund um das 2,5‑ bis 3,5fache höher als für 15‑Jährige, deren beide Eltern zugewandert sind. [Berliner Zeitung, 26.06.2002]
Die Mitglieder seines Vereins haben mehr als vierzig verschiedene Migrationshintergründe. [Die Zeit, 07.04.2011] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Migrationshintergrund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Migrationshintergrund‹.

Zitationshilfe
„Migrationshintergrund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Migrationshintergrund>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Migrationsgeschichte
Migrationsforschung
Migrationsforscher
Migrationsbewegung
Migrationsamt
Migrationsminister
Migrationsministerium
Migrationspolitik
Migrationsprozess
Migrationsstrom