Mikrowellenherd, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMi-kro-wel-len-herd · Mik-ro-wel-len-herd
WortzerlegungMikrowelleHerd
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Herd zum Auftauen, Erwärmen, Garen von Speisen in kurzer Zeit mithilfe von Mikrowellen

Thesaurus

Synonymgruppe
Mikrowelle · Mikrowellengerät · Mikrowellenherd · Mikrowellenofen  ●  Mikro  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • mikrowellenfest · mikrowellengeeignet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Küche Kühlschrank

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Mikrowellenherd‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Zeit der Mikrowellenherde gönnt man sich hier noch den Genuss des Kochens.
Die Welt, 26.03.2001
Und vor Mikrowellenherden hat er aus Erfahrung überhaupt keine Angst.
Die Zeit, 11.09.2000, Nr. 37
Die Strahlenbelastung, so heißt es, sei zehnmal kleiner als die, der man beispielsweise beim Einsatz von Mikrowellenherden ausgesetzt ist.
C't, 1997, Nr. 12
Genutzt wird dieser Wellenbereich (bis zu einer Länge von 60 Zentimetern) auch in Mikrowellenherden.
Der Tagesspiegel, 31.07.2001
Darüber hinaus werden Videorecorder und Mikrowellenherde in Nordirland beziehungsweise Frankreich gefertigt.
Süddeutsche Zeitung, 21.10.1995
Zitationshilfe
„Mikrowellenherd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mikrowellenherd>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Mikrowelle
Mikroverfilmung
Mikrotom
Mikrotie
Mikrotheorie
Mikrowellentherapie
Mikrozensus
mikrozephal
Mikrozephale
Mikrozephalie