Milbe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Milbe · Nominativ Plural: Milben
Aussprache 
Worttrennung Mil-be (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Milbe‹ als Letztglied: ↗Laufmilbe · ↗Raubmilbe
eWDG

Bedeutung

kleiner, artenreicher, zu den Spinnen gehörender Gliederfüßler, bei dem Kopf, Brust und Hinterleib zu einem ungegliederten Körper verschmolzen sind und der oft als Parasit lebt
Beispiel:
Die Monate Juli bis September sind besonders reich an Milben und Zecken [ Gesundheit1965]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Milbe f. Name für mikroskopisch kleine, stechende oder saugende Spinnentiere. Zugrunde liegt ahd. mil(i)wa (9. Jh.), mhd. mil(e)we ‘Kleidermotte’, wozu mnd. mēle (germ. *melwjō- f.), ablautend anord. mǫlr, schwed. mal, got. malō, verwandt mit aslaw. molь, russ. mol’ (моль), die als ‘Mehl bzw. Staub machendes Tierchen’ zu den unter ↗Mehl und ↗mahlen (s. d.) abgehandelten Wörtern gehören. Sie sind daher an die dort genannte Wurzel ie. *mel(ə)- ‘zermalmen, schlagen, mahlen’ anzuschließen. Milbe bezeichnet ursprünglich die ‘(Kleider)motte’, steht vielfach allgemein für ‘kleines Ungeziefer’ und wird schließlich in der dt. zoologischen Fachsprache (18. Jh.) der Name für kleine Spinnentiere (s. oben), die damals kleinsten bekannten Tiere. Vgl. Pfeifer Tiernamen Beiheft 2 (1965) 16 ff.

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Milbe  ●  Acarus  fachspr., lat.
Unterbegriffe
  • Obstbaumspinnmilbe · Rote Spinne  ●  Panonychus ulmi  fachspr., lat., griechisch
  • Rote Samtmilbe  ●  Trombidium holosericeum  fachspr., lat., griechisch
  • Grabmilbe · ↗Krätzmilbe
Assoziationen
  • Araneae  fachspr., Plural, zoologisch · ↗Spinne  ugs., Hauptform · Webspinne  fachspr., zoologisch

Typische Verbindungen zu ›Milbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Milbe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Milbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Verkäufer zeigt Dias von gigantisch vergrößerten Milben - die Tiere sehen dann wirklich erschreckend aus.
Bild, 06.05.2000
Zudem fanden sie Milben in den Haaren der alten Dame.
Die Zeit, 01.11.1996, Nr. 45
Man hat dort Blut saugende Milben gefunden, und wenn die auf ein Lamm gesetzt wurden, dann hat es Scrapie gekriegt.
Der Spiegel, 04.12.2000
Blätter bleiben klein, sind mißgestaltet, auf Blattunterseite Gespinst mit rötlicher Farbe Milben ("Rote Spinne"), durch trockene und warme Luft begünstigt.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 28
In Bezug auf Größe schwanken die heute lebenden Vertreter dieser Sippe vom 16 cm langen Felsenskorpion bis zu mikroskopisch kleinen Milben.
Reinhardt, Ludwig: Vom Nebelfleck zum Menschen, München: Reinhardt 1909, S. 214
Zitationshilfe
„Milbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Milbe>, abgerufen am 08.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milas
Milanese
Milan
Mikwe
Miktion
milbig
Milch
Milch verarbeitend
Milchablieferung
Milchabnehmer