Milchbruder, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungMilch-bru-der (computergeneriert)
WortzerlegungMilchBruder
eWDG, 1974

Bedeutung

veraltet männliche Person, die zusammen mit einem anderen Kind zur gleichen Zeit von derselben Amme gesäugt wurde
Beispiel:
ihr böser Sohn, mein Milchbruder also und späterer Schulkamerad [PenzoldtErdenwurm23]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Laurentz und Simon wachsen als "Milchbrüder" auf, sie hatten eine gemeinsame Amme.
Bild, 05.12.2000
Der jüngste Sohn, Nikolaj, mein Milchbruder, der mit mir beim selben Regiment diente und auch auf Urlaub war, kam jetzt hinzu.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 345
Der kritische Regisseur Herbert Wernicke outet sich als Milchbruder von Cecil B. DeMille.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.1999
Das Unternehmen gehört dem einflußreichen Saudi Mohammed Bin Chalid Bin Hethlain, einem Milchbruder des saudischen Verteidigungsministers und Königsbruders Prinz Sultan Ibn Abd el-Asis.
Der Spiegel, 06.08.1984
Kosmas von Jerusalem, auch Hagiopolites oder Melodos genannt, war nach der Legende der Milchbruder des Johannes Damaszenus (8. Jh.).
Beck, H.-G.: Kosmas von Jerusalem. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 33239
Zitationshilfe
„Milchbruder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Milchbruder>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milchbrötchen
Milchbrei
Milchbonbon
Milchbehälter
Milchbecken
Milchbrustgang
Milchbubi
Milchdiät
Milchdrüse
Milcheimer