Milchglasscheibe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungMilch-glas-schei-be
WortzerlegungMilchglasScheibe
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiele:
die Milchglasscheibe der Korridortür
durch die matte Milchglasscheibe fällt ein Lichtschein

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tür dringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Milchglasscheibe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal sieht es so aus, als hätte jemand eine gewaltige Milchglasscheibe vor ein Gebäude gestellt.
Die Zeit, 18.11.2010 (online)
Denn was dort verhandelt wird, vollzieht sich wie hinter einer Milchglasscheibe.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.1998
Jetzt flammte endlich Licht hinter den Milchglasscheiben der Haustür auf.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 209
Ich rede mit den Zähnen und die Treppengeländer gleiten an den Milchglasscheiben hinunter wie stürzendes Wasser.
Kafka, Franz: Der Kaufmann. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 15440
Zitationshilfe
„Milchglasscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Milchglasscheibe>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milchglas
Milchgetränk
Milchgesicht
Milchgeschwister
Milchgeschirr
Milchhaut
Milchhof
milchig
Milchimitat
Milchkaffee