Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Mildtätigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mildtätigkeit · Nominativ Plural: Mildtätigkeiten
Aussprache 
Worttrennung Mild-tä-tig-keit
Wortzerlegung mildtätig -keit
eWDG

Bedeutung

gehoben, veraltend Barmherzigkeit, Wohltätigkeit
Beispiele:
ein Werk der Mildtätigkeit
Mildtätigkeit gegen jmdn. üben
etw. aus Mildtätigkeit tun

Thesaurus

Synonymgruppe
Benefiz · Gefallen · Vergünstigung · Wohltat · Wohltätigkeit · wohltätige Gabe  ●  Mildtätigkeit  veraltend

Verwendungsbeispiele für ›Mildtätigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Mildtätigkeit halte ich für sehr wichtig in unserer heutigen Zeit. [Süddeutsche Zeitung, 11.10.1999]
Forschung und Entwicklung profitieren nur wenig von dieser Art staatlicher Mildtätigkeit. [Die Zeit, 04.03.1985, Nr. 09]
Wenn sich das mit meinem Hang zu barmherziger Mildtätigkeit verbinden ließ, war es leicht. [Die Welt, 06.08.2005]
Aber hier ist auch der Ort, wo Härte wie Mildtätigkeit auf Sand laufen und versickern. [Die Zeit, 04.09.1995, Nr. 36]
Denn in diesem Jahr erreichte seine Mildtätigkeit ihren vorläufigen Höhepunkt. [Die Zeit, 27.09.1985, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Mildtätigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mildt%C3%A4tigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Milderungsgrund
Milderung
Milde
Milchüberschuss
Milchzyste
Miles gloriosus
Miliaria
Miliartuberkulose
Milieu
Milieudarstellung