Militärbündnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Militärbündnisses · Nominativ Plural: Militärbündnisse
Aussprache
WorttrennungMi-li-tär-bünd-nis
WortzerlegungMilitär1Bündnis
eWDG, 1974

Bedeutung

Bündnis zur militärischen Zusammenarbeit von Staaten
Beispiele:
ein Militärbündnis schließen
sich an einem Militärbündnis beteiligen

Thesaurus

Militär, Politik
Synonymgruppe
Militärbündnis  ●  ↗Beistandspakt  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Bagdadpakt · Zentrale Paktorganisation
  • Balkanentente · Balkanpakt · Erster Balkanpakt
  • Atlantische Allianz · Atlantisches Bündnis  ●  ↗NATO  Abkürzung · North Atlantic Treaty Organization  engl.
  • Warschauer Pakt · Warschauer Vertragsorganisation  ●  Warschauer Vertrag  offiziell · ↗Ostblock  ugs., abwertend
  • Interamerikanischer Verteidigungspakt · Interamerikanischer Vertrag über gegenseitigen Beistand · Pakt von Rio · Rio-Pakt
  • Brüsseler Pakt · Westunion
  • Liga von Schmalkalden · Schmalkaldische Liga · Schmalkaldischer Bund
  • Deutsche Union · Protestantische Union · Union von Auhausen
  • Westeuropäische Union  ●  WEU  Abkürzung
  • Achsenländer · ↗Mittelachse · ↗Mittelmächte · Vierbund · Zentralmächte
  • Augsburger Allianz · Augsburger Liga
  • Französisch-Russische Allianz · Zweiverband
Assoziationen
  • Feldzug · Kampfhandlungen · ↗Waffengang · bewaffnete Auseinandersetzung · bewaffneter Konflikt · die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln · kriegerische Auseinandersetzung · kriegsähnliche Zustände · militärisch ausgetragener Konflikt · militärische Auseinandersetzung  ●  ↗Krieg  Hauptform · ↗Orlog  veraltet · militärische Option  verhüllend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ablösung Auflösung Beitritt Luftangriff Mitgliedschaft Nato Pakt Schaffung Sowjetrepublik Sowjetunion Zugehörigkeit abgeschlossen aggressiv angehören anschließen atlantisch beitreten bestehend defensiv dominiert eingehen geführt gerichtet mächtig nordatlantisch regional umwandeln westeuropäisch westlich östlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Militärbündnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem kommt das Militärbündnis künftig um weltweite Einsätze nicht mehr herum.
Die Welt, 23.09.2003
Die russischen Bürger seien weiterhin gegen eine Ausweitung des Militärbündnisses.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]
Ziel ist der Abschluß eines Militärbündnisses, das vor allem der deutschen Expansionspolitik entgegenwirken soll.
o. A.: 1939. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 4701
Über die deutsche Botschaft in Moskau erhält die Reichsregierung Kenntnis von dem französischen Angebot an die Sowjetunion, ein Militärbündnis abzuschließen.
o. A.: 1933. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 20999
Kernaussage der Vereinbarungen über die Außenpolitik ist die Forderung nach Ablösung der Militärbündnisse durch ein gesamteuropäisches Sicherheitssystem.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 389
Zitationshilfe
„Militärbündnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Militärbündnis>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Militärbudget
Militärblock
Militärbischof
Militärbezirk
Militärbevollmächtigte
Militärcharge
Militärclique
Militärdepartement
Militärdienst
Militärdienstpflicht